Projektleitung (m/w/d)

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Gotha

Bewerbungsende: 16.10.2023

Die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha ist eine kulturelle Einrichtung von nationaler Bedeutung, die im Verbund mit weiteren Einrichtungen in Gotha ein einzigartiges Bau-, Garten- und Sammlungsensemble der europäischen Residenzkultur bildet. Die barocke Kunstkammer war Keimzelle der einzigartigen Sammlungen aus Kunst, Natur und Kulturgeschichte.

Im Rahmen des Digitalisierungsprojektes „Gotha transdigital“, finanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die Thüringer Staatskanzlei, besetzt die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha zum 01. Januar 2024 die Stelle:

Projektleitung (m/w/d)

TVöD-VKA, EG 13, 100%

Im Fokus des Projekts „Gotha transdigital“ steht die digitale Transformation der Stiftung Schloss Friedenstein Gotha. Seit 2020 arbeitet ein Team von Wissenschaftler*innen, Technikspezialist*innen und Kommunikationsprofis an der digitalen Hebung eines musealen Schatzes: neue Perspektiven der Dokumentation und Erschließung sollen aufgezeigt und erprobt, neue Wege der Teilhabe und musealen Vermittlung beschritten werden. Die Ergebnisse, Erkenntnisse und Empfehlungen werden im Laufe des Prozesses für andere Kultureinrichtungen sichtbar gemacht, um die Diskussion über Museen und Sammlungen im digitalen Zeitalter zu bereichern.

Die Stelle ist projektgebunden und befristet bis Ende 2027.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Leitung des Projektes Gotha transdigital
  • Konzeption, Planung und ergebnisorientierte Steuerung des Change-Management Prozesses in Kooperation mit externen und internen Partnern
  • Abstimmung der Projektziele und Schwerpunkte mit den Leitlinien des Hauses
  • Verantwortung für die Einhaltung und Durchsetzung der Projektziele sowie für die Abarbeitung des Entscheidungs- und Maßnahmenkatalogs
  • Planung und Weiterentwicklung des Projektes bzw. von Teilmaßnahmen zur Zielerfüllung des Projektes
  • Budget- und Terminkontrolle
  • Bündelung, Evaluation und Kommunikation aller Maßnahmen und transparente Steuerung der Entscheidungsprozesse
  • Reporting gegenüber Projektträger/Zuwendungsgeber, Stiftungsvorstand und Stiftungsrat
  • Personalverantwortung

Das bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossene Hochschulausbildung
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung in der Leitung von Projekten; von Vorteil sind Erfahrungen in den Bereichen Change-Management und Agiles Projektmanagement, Risikomanagement
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit und Leitung von Teams aus unterschiedlichen Disziplinen und Fachbereichen
  • Erfahrung in der Planung, Steuerung und Kostenüberwachung komplexer – öffentlich geförderter – Projekte im Kulturbereich
  • Kenntnisse und Projekterfahrungen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich „Digitalisierung im Museumswesen“
  • Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Organisations- und Improvisationsvermögen
  • Kommunikationsgeschick, Teamfähigkeit
  • ganzheitliches systemisches Denken

Das bieten wir Ihnen:

  • Vergütung in Anlehnung an TVöD-VKA EG 13, inkl. 30 Tage Jahresurlaub, zusätzliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Eine vielseitige, herausfordernde Tätigkeit in einem engagierten, interdisziplinären Team
  • Ein spannendes Arbeitsumfeld im kulturellen Bereich
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Betriebsvereinbarung unter Berücksichtigung arbeitsorganisatorischer Notwendigkeiten
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen steht Ihnen der Direktor des Referates Sammlungen und Restaurierung Herr Thomas Huck unter 03621-8234 400 (thomas.huck@stiftung-friedenstein.de) zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse sowie ggf. Fort- und Weiterbildungsnachweise) senden Sie bitte bis zum 16.10. 2023 per Mail (ein PDF, max. 10 MB) an vorstand@stiftung-friedenstein.de oder per Post (Poststempel) an:

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha
Stiftungsdirektor Dr. Tobias Pfeifer-Helke
Schloss Friedenstein
Schlossplatz 1
99867 Gotha

Hinweis

Berücksichtigt werden nur vollständig und innerhalb der Bewerbungsfrist eingereichte Bewerbungen. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen auch elektronisch erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Die eingereichten Unterlagen werden nur zurückgesandt, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde, andernfalls werden diese nach den aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 16.10.2023