Projektmitarbeiter_in (m/w/d) Koordination einer Gedenkfeier

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten

Bergen-Belsen

Bewerbungsende: 16.06.2024

Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten sucht zum 01. August 2024 eine_n

Projektmitarbeiter_in:

Koordination der Gedenkfeier anlässlich des 80. Jahrestages der Befreiung

des KZ Bergen-Belsen (m/w/d)

(Kennziffer: SnG 2024-3)

Wir bieten…

  • eine bis zum 31.12.2025 befristete Stelle mit zunächst 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Stunden bis zum 31.12.2024 in der Gedenkstätte Bergen-Belsen. Ab dem 01.01.2025 wird die Stelle auf 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39,8 Stunden bis zum 31.12.2025 angehoben.
  • die Möglichkeit anteilig mobil zu arbeiten
  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TV-L
  • eine zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit
  • die Möglichkeit zur Fortbildung
  • eine Jahressonderzahlung
  • Ein vielfältiges Aufgabenspektrum
  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • Einen wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis

Wer sind wir?

Die Gedenkstätte Bergen-Belsen befindet sich in der Trägerschaft der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten.

Dort arbeiten rund 30 Angestellte sowie Honorarkräfte. Sie widmet sich der Geschichte des Kriegsgefangenen und

des Konzentrationslagers Bergen-Belsen sowie des Displaced Persons Camps und betrachtet deren jeweilige

Wirkungsgeschichte. Zu diesem Zweck zeigt sie Ausstellungen, pflegt umfangreiche Sammlungsbestände und bietet für Jugendliche und Erwachsene ein breites Bildungs- und Vermittlungsangebot. Zum Bildungszentrum der Gedenkstätte gehört auch der im Aufbau befindliche Lernort M.B. 89 in der benachbarten Niedersachsen-Kaserne. Die Gedenkstätte nimmt explizit multiperspektivische Sichtweisen ein und thematisiert diese in ihren Aktivitäten.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Verantwortliche Koordination der inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitung der Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag der Befreiung des KZ Bergen-Belsen und des Rahmenprogramms
  • Koordination des Einladungsprogramms für Überlebende und Befreier des KZ Bergen-Belsen inklusive der Organisation von An- und Abreise, sowie Unterbringung und Transfer
  • Ausschreibung, Beauftragung und Koordination von externen Dienstleistungen (z.B. Catering, Grafik, Technik)
  • Pflege des Einladungsverteilers
  • Enge Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeitenden der Gedenkstätte, Mitveranstaltern und Kooperationspartnern
  • Organisatorische und finanzielle Abwicklung des Projekts (Abrechnung, Sachbericht, Erfolgskontrolle)
  • Öffentlichkeitswirksame Dokumentation des Programms

Was bringen Sie mit?

  • abgeschlossene kaufmännische Ausbildung vorzugsweise als Veranstaltungskauffrau/-kaufmann oder vergleichbare Qualifikationen und mehrjährige Berufserfahrung auf diesem Gebiet bevorzugt im Bildungs-, Gedenkstätten- oder Kulturbereich
  • Gute EDV-Kenntnisse
  • Erfahrungen im Eventmanagement
  • Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität
  • Bereitschaft zur Übernahme von Abend- und Wochenenddiensten im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung des 80. Jahrestages

Erwünscht:

  • Soziale Kompetenz und Sensibilität im Umgang mit Überlebenden und Befreiern des KZ Bergen-Belsen und ihren Angehörigen
  • Sichere Beherrschung der deutschen, englischen und ggf. einer weiteren Sprache
  • Interesse an der Geschichte des Nationalsozialismus und seinen gesellschaftlichen Nachwirkungen
  • Strukturiertes und selbstständiges Arbeiten mit Planungskompetenz, Zielorientierung und Problemlösungsfähigkeit
  • Teamspirit, Flexibilität und Freude am Umgang mit Menschen, dabei Diskretion und Gewissenhaftigkeit
  • Bereitschaft, die diversitätsorientierte Strategie in der Gedenkstätte zu unterstützen
  • Erfahrungen im Bereich der Assistenz
  • gute anwendungssichere EDV-Kenntnisse (MS Office) sowie Interesse / Bereitschaft, sich in fachspezifische EDV-Anwendungen einzuarbeiten, versierter Umgang mit dem Internet und elektronischen Medien

Die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten setzt sich dafür ein, in allen Bereichen und Positionen Unterrepräsentanzen im Sinne des niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen.

Bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt. Bitte geben Sie bereits mit der Bewerbung einen entsprechenden Hinweis.

Die Stiftung bemüht sich in jeder Hinsicht um Diversität.

Für Auskünfte wenden Sie sich bitte an Stephanie Billib; stephanie.billib@stiftung-ng.de in der Gedenkstätte Bergen-Belsen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann würden wir Sie gerne kennenlernen.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 16. Juni 2024 unter Angabe der Kennziffer per E-Mail an:

Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Frau Marie-Joëlle Ollesch, Im Güldenen Winkel 8, 29223 Celle bewerbung@stiftung-ng.de

Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen Daten nach den Bestimmungen des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes gespeichert und verarbeitet werden. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 16.06.2024