Referatsleitung Technik und Restaurierung (w/m/d)

LWL-Industriemuseum, Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur

Dortmund

Das LWL-Industriemuseum, Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur, ist ein Museum mit acht authentischen Orten in Westfalen-Lippe und einer gemeinsamen Zentrale in Dortmund. Wir vermitteln, erforschen und bewahren die Kultur des Industriezeitalters von den Anfängen bis zur Gegenwart. Die zentralen Fragen unserer Gesellschaft sind unsere Themen. Wir verstehen unsere Museen als Orte der Begegnung, des Austauschs und der Diskussion. Unsere acht Orte, getragen vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), sind wesentliche Knotenpunkte in der Kultur- und Bildungslandschaft.

Zum 01.04.2020 suchen wir eine Referatsleitung Technik und Restaurierung (w/m/d) (EG 14 TVöD).

Das Referat ist für die konservatorische Betreuung der zentralen Sammlung, der Objekte in Ausstellungen und der technischen Sammlungsbestände an allen Museumsstandorten zuständig (historische Fahrzeuge, Anlagen, Geräte und Maschinen). Die Referatsleitung trägt die konservatorische, restauratorische und sicherheitstechnische Verantwortung für diesen Bereich.

Ihre Aufgaben

·   Leitung des Referates Technik und Restaurierung. Das umfasst unter anderem

  • die Generalplanung und Projektsteuerung komplexer, vernetzter Betriebsabläufe und sammlungsbezogener Großprojekte im Restaurierungs- und Konservierungsbereich;
  • die konservierungswissenschaftliche und technische Gesamtverantwortung sowie strategische Entwicklung von Restaurierungszielen und Vorgaben für Konservierungs-, Restaurierungs- und Präventionsmaßnahmen bei Exponaten unterschiedlicher Materialität und Dimensionen, Weiterentwicklung von Restaurierungsmethoden.
  • Wahrnehmung der Betreiberverantwortung, unter anderem für das Besucherbergwerk Nachtigall, die Bahn- und Schiffsbetriebe (Arbeitsschutz, Betriebssicherheit, Anlagen- und Besuchersicherheit)
  • Entwicklung von Zielen und Methoden für Aufgaben der praktischen Industriedenkmalpflege, Investitionsplanung, Koordinierung und Überwachung baulicher Instandhaltungsmaßnahmen
  • Vertretung des Museums in nationalen und internationalen Netzwerken der Industriedenkmalpflege und der Restaurierung technischen Kulturguts (ICOMOS, TICCIH) sowie in Gremien und Beiräten, strategische Entwicklung von Kooperationen, z.B. mit Hochschulen

 

Ihr Profil

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium – Diplom(Universität)/Master/Magister – im einschlägigen restauratorischen oder naturwissenschaftlich-technischen Bereich
  • nachgewiesene Führungskompetenz mit einer für die Position angemessenen Berufs- und Leitungserfahrung, vorzugsweise in Kultureinrichtungen
  • Erfahrungen mit öffentlichen Vergabeverfahren
  • langjährige Berufspraxis im Conservation-Management, insbesondere mit dem Schwerpunkt Restaurierung sowie dem Betrieb von technischem Kulturgut einschließlich der dazu erforderlichen Kenntnisse gesetzlicher und technischer Regelwerke
  • Erfahrungen im musealen Ausstellungswesen
  • nachgewiesene Erfahrungen in Führungsverantwortung und Kenntnisse zeitgemäßer Führungsmethoden
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Kommunikationskompetenz, sicheres Auftreten
  • Team- und Organisationskompetenz, strukturierte Arbeitsweise, soziale Kompetenz sowie Stressresistenz
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Pkw-Führerschein, Bereitschaft zu mehrtägigen Reisen
  • uneingeschränkte körperliche Eignung zum Besteigen von Leitern und Gerüsten sowie zur Begehung von beengten Räumen und unwegsamen Gelände

Unser Angebot

  • ein Entgelt nach EG 14 TVöD
  • eine individuelle Leistungsprämie
  • einen Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen
  • eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter
  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • ein vielseitiges, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet bei einem großen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber
  • eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Museumsteam
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeite
  • vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Bei fachlichen Fragen zu diesen vielfältigen Aufgabenfeldern wenden Sie sich gerne an:

LWL-Industriemuseum:

Herrn Merkert (Tel.: 0231 6961-119)

 

Personalrechtliche Fragen und Fragen zu dem Verfahren beantwortet Ihnen gerne:

LWL-Haupt- und Personalabteilung:

Frau Heitmann (Tel.: 0251 591-6369)

Nehmen Sie die Herausforderung an? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte nutzen Sie den Bewerbungsbogen unserer Online-Bewerbung unter www.lwl.org/LWL/Der_LWL/Jobs oder senden Sie uns gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennnummer 07/20 bis zum 10.02.2020 (Eingangsstempel LWL) an die unten stehende Adresse.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören:

Bewerbungsanschreiben
tabellarischer Lebenslauf
Schulabschlusszeugnis/se
Nachweis über die im Profil geforderte Qualifikation
bei im Ausland erworbenen Studienabschlüssen: Nachweis über die Anerkennung in Deutschland (Zeugnisbewertung) und eine beglaubigte Übersetzung
Arbeitszeugnisse vorheriger Arbeitgeber
letzte Leistungsbeurteilung/en
gegebenenfalls weitere Qualifikationen (Fortbildungen, Zertifikate)
gegebenenfalls Nachweis über Schwerbehinderung oder Gleichstellung
Angabe eines eventuellen Teilzeitwunsches
Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen).

 

Landschaftsverband

Westfalen-Lippe (LWL)

LWL-Haupt- und Personalabteilung

48133 Münster

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.02.2020