Referent Baudenkmalpflege im landesweiten Einsatz (m/w/d)

Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte

Halle (Saale)

Im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte – ist im Bereich der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Zuge einer Vertretung eine Stelle als Referent Baudenkmalpflege im landesweiten Einsatz (m/w/d) zu besetzen.

Es handelt sich um eine für ein Jahr befristete Vollzeitstelle.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E13 TV-L.

Der Dienstort ist Halle (Saale).

Aufgaben

  • Erstellen wissenschaftlicher Gutachten in denkmalrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Denkmalfachliche Beratung von Denkmalschutzbehörden, Denkmaleigentümern, Architekten und anderen Planenden bei denkmalpflegerischen Maßnahmen
  • Verfassen von Stellungnahmen im Gesetzesvollzug
  • Vertiefende Bauforschung im Vorfeld von und begleitend zu Bauvorhaben an Denkmalen
  • Wissenschaftliches Publizieren in Fachzeitschriften und Vortragstätigkeit

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss (Master, M.A. oder Diplom) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen, Kunstgeschichte oder Restaurierung (Spezialisierung Architektur)
  • Eine zusätzliche berufsqualifizierende Spezialisierung (z.B. Aufbau- oder Masterstudium Denkmalpflege) und/oder Volontariat in einem Denkmalfachamt oder nachweisbare Berufserfahrung in der Denkmalpflege/Bauforschung ist wünschenswert
  • Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Bewertung historischer Baukonstruktionen und –materialien, in der Bauwerksanamnese und im denkmalgerechten Umgang mit historischer Bausubstanz/Bauwerksanierung, nachgewiesen durch Berufserfahrung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der historischen Bauforschung
  • Gute Kenntnisse denkmalpflegerischer Grundsätze sowie gesetzlicher und verwaltungstechnischer Grundlagen
  • Kenntnis der Denkmallandschaft Mitteldeutschlands
  • Ausgeprägte Fähigkeit zu aktiver, verbindlicher Kommunikation mit Fachleuten und Laien
  • Ausgeprägte Bereitschaft zu interdisziplinärer Arbeit
  • Initiative, Flexibilität und Belastbarkeit,
  • Führerschein und Bereitschaft zu häufigen, auch mehrtägigen Dienstreisen, Bereitschaft zum Führen von Dienst-Kfz
  • körperliche Eignung zum Einsatz auf Baustellen
  • gute EDV-Kenntnisse (z. B. Office-Paket)

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Die schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter der Angabe der

Kennnr. 39/19 – auch außen auf dem Briefumschlag – bis zum 06.09.2019 an:

Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

– Landesmuseum für Vorgeschichte –

Richard-Wagner-Str. 9

06114 Halle (Saale)

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn ein mit Anschrift versehener und ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt ist.

Die Datenschutzhinweise für BewerberInnen entnehmen Sie bitte der Homepage des LDA unter:

https://www.ldalsa.de/landesamt_fuer_denkmalpflege_und_archaeologie/verwaltung/datenschutz_bewerbungen/

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.09.2019