Referent des Vorstands & Nachhaltigkeitsmanagement (m/w/d)

Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz

Cottbus

Bewerbungsende: 04.07.2024

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz (SFPM) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referent des Vorstands & Nachhaltigkeitsmanagement (m/w/d)

Entgeltgruppe 10 TV-L in Teil- oder Vollzeit

Die vom Land Brandenburg errichtete Stiftung widmet sich dem Erhalt der Pflege, Erforschung und Präsentation des Gesamtkunstwerkes aus Garten- und Landschaftsgestaltung, Architektur, Raumausstattung und Sammlungen des Fürstenpaares Lucie und Hermann Pückler in Branitz. Park, Schloss und die berühmten Pyramiden sind Orte des kulturellen Lebens und der Künste und gelten als national bedeutendes Kulturdenkmal. Der modellhafte Umgang mit den Folgen des Klimawandels, z.B. in der Baumuniversität, macht die 660 Hektar große Parklandschaft einzigartig.

Der Vorstand ist mit seinem Team für die Umsetzung der strategischen Ziele verantwortlich. Diese sind seit Jahrhunderten in Branitz organisatorisch, gesellschaftlich und ökologisch dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet. Dieser wird in der heutigen Stiftung für die Gegenwart und Zukunft stetig transformiert.

Ihre Aufgaben

  • Leitung des Büros des Vorstands sowie Kommunikation nach innen und außen
  • Bearbeitung und Implementierung von Handlungskonzepten und langfristigen Strategien im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG) für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Stiftung
  • Weiterentwicklung sowie Begleitung bei internen strategischen Zielen und des Leitbildes der Stiftung sowie externen Audits bzw. der Zertifizierungen
  • Koordination und Projektmanagement zentraler Projekte der Fachbereiche (Park, Bau, Museum, Marketing)
  • Vorbereitung, Organisation und Nachbereitung
    der Gremienarbeit des Vorstands

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einer einschlägigen Fachrichtung
  • Erfahrungen in inter- und transdisziplinärer Arbeit und projektorientiertem Management
  • Kenntnisse im Nachhaltigkeitsmanagement
  • Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache und gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch

Erwünscht sind

  • Sehr gute Arbeitsorganisation, um auch bei erhöhtem Arbeitsanfall zuverlässig, koordiniert, ziel- und ergebnisorientiert zu arbeiten
  • Fähigkeit zur Erfassung und Bewertung von dynamischen und komplexen Entwicklungen
  • Hohes Maß an Diskretion, Loyalität, Flexibilität und eine Portion Humor

Unser Angebot

Als Arbeitgeberin in einer der schönsten historischen Parklandschaften mit hoher Besuchsqualität und nationaler Bedeutung bieten wir neben beruflicher Sicherheit und ausgeprägter Familienfreundlichkeit einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz.

Sie finden bei uns ein vielseitiges, experimentierfreudiges Team, kurze Entscheidungswege sowie eine individuelle und intensive Einarbeitung vor. Flexible Arbeitszeit und mobiles Arbeiten nach der Probezeit, 6 Wochen Jahresurlaub, Jahressonderzahlung sowie freie Arbeitstage am 24. und 31. Dezember sowie einen Zuschuss zu vermögenswirksamen Leistungen und eine VBL/Zusatzvorsorge nach TV-L gehören ebenfalls zu unseren Angeboten.

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (ausschließlich im pdf-Format mit insgesamt max. 20 MB in einer Datei) bis spätestens 4. Juli 2024 per E-Mail an: bewerbung@pueckler-museum.de

Am 10. Juli 2024 sind die Bewerbungsgespräche vorgesehen.

Für Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an Marion Bartel: (0355) 75 15 131.

Die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgaben des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/ Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir weisen darauf hin, dass bei einer möglichen Zuschlagserteilung ein einfaches polizeiliches Führungszeugnis abgefordert wird. Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht erstattet. Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen elektronisch erfassen und bis zu zwei Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Diese werden nach Beendigung des Verfahrens gelöscht.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.07.2024