Referent*in Ausstellungsentwicklung (w/m/d)

Georg-August-Universität Göttingen

Göttingen

Bewerbungsende: 30.05.2022

An der Georg-August-Universität Göttingen Stiftung Öffentlichen Rechts – Zentralen Kustodie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Referent*in Ausstellungsentwicklung (w/m/d)
– Entgeltgruppe 13 TV-L –

in Vollzeit (teilzeitgeeignet) zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2026.

Die Stelle ist im Rahmen des von Bund und Land Niedersachsen geförderten Projekts FORUM WISSEN Göttingen – ein Modellprojekt für gelingende  Wissenschaftskommunikation und erfolgreichen Wissenstransfer in der Zentralen Kustodie der Georg-August-Universität zu besetzen.

Die Universität Göttingen hat sich zum Ziel gesetzt, neue Wege des Wissenstransfers und der Wissenskommunikation zu gehen und die Öffentlichkeit stärker als bisher an ihren materiellen und intellektuellen Gütern teilhaben zu lassen. Dreh- und Angelpunkt ihrer „Third Mission“-Strategie wird das Forum Wissen sein, das im Frühjahr 2022 eröffnen wird. In einem historischen Gebäude der Universität verbinden sich ein modernes Museum, ein innovatives Ausstellungshaus mit Dauer- und Wechselausstellungsflächen sowie ein einladendes Veranstaltungszentrum unter einem Dach. Im Forum Wissen wird der Wissenstransfer als multilateraler Austauschprozess verstanden. Ziel des Forum Wissen ist es, die Vielfalt von Wissen und Formen der Generierung, des Erwerbs und der Verbreitung von Wissen aus kulturwissenschaftlicher Perspektive in den Blick zu nehmen und zu kontextualisieren. Besucher*innen sollen in die Lage versetzt werden, zu verstehen, wie Wissen entsteht, welche Rolle Rahmenbedingungen, Forschungsmethoden, Perspektiven spielen, und dass es immer auch Alternativen zu den Wegen gegeben hat, die die Wissenschaft gegangen ist. Die Exponate im Forum

Wissen stammen aus den rund 70 Sammlungen der Universität, die sich an verschiedenen Instituten und Fakultäten befinden. Viele von ihnen werden im Forum Wissen erstmals für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich sein.

Im Rahmen des geförderten Modellprojekts wird für den Bereich Ausstellungsentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein*e Referent*in gesucht.

Im Einzelnen umfassen Ihre Aufgaben:

  • Konzeptentwicklung und Umsetzung von Ausstellungsmodulen und -interventionen zu rezenten Forschungsthemen auf den Freiflächen
  • (Wechselvitrinen) des Forum Wissen in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen des Göttingen Campus und dem Referent Ausstellen
  • Kuratorische Betreuung des Freiraums (80 qm): Anregen und Unterstützen von Ausstellungen aus Forschungsprojekten oder studentischen
  • Ausstellungen, kuratorische Unterstützung bei der Entwicklung des Ausstellungskonzepts und bei der Einwerbung von Drittmitteln
    Entwicklung, Betreuung und Umsetzung von Sonderausstellungen (360 qm): Konzeptentwicklung, Kostenplanung, Entwicklung von
  • Drittmittelanträgen, Projektleitung im Fall der Umsetzung
  • Akquise und inhaltliche Betreuung von Wanderausstellungen; Entwicklung von Förderanträgen zur Übernahme von Wanderausstellungen
  • Aufbau eines Portfolios von unterschiedlich umfangreichen Angeboten zur Unterstützung der Wissenschaftler*innen des Göttingen Campus
  • bei Aktivitäten im Bereich der Third Mission
  • Gesamtbetreuung des Evaluationsverfahrens und Workshops im Rahmen des Modellprojekts

Voraussetzungen für die Tätigkeit sind:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, in einem wissenshistorischen, kulturwissenschaftlichen oder kreativ-gestalterischen Bereich
  • umfangreiche Berufserfahrung im Museums- oder Ausstellungsbereich
  • nachgewiesene Fähigkeit, natur- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen zu verknüpfen
  • Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln
  • Nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement und ausgeprägtes Organisationsvermögen

Wünschenswert sind:

  • Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation
    Forschungserfahrung, idealerweise nachgewiesen durch eine Promotion
  • Kompetenzen in der zielgruppenorientierten Komplexitätsreduktion
    Arbeitserfahrung in thematisch unterschiedlichen Museen
  • geistige Flexibilität und Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen
    hohe Arbeitseffizienz und zielorientiertes Vorgehen
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Offenheit für sich verändernde Anforderungen und Entwicklungen innerhalb des Modellprojekts

Was wir Ihnen bieten?

  • Sie sind von Anfang an Teil eines innovativen, experimentellen Modellprojekts, in dem Ihre Erfahrungen, Ihre Perspektiven und Ihre
  • Kompetenz wesentliche Bausteine bei der Umsetzung und Etablierung des Vorhabens sein werden
  • Sie arbeiten in einem höchst motivierten Team, in dem die Zusammenarbeit ausgesprochen kollegial und gegenseitig bereichernd ist und in dem eine wertschätzende Führungskultur gepflegt wird

Ob die Vorstellungsgespräche in Präsenz oder digital stattfinden, hängt von den dann geltenden Regeln und Vorschriften ab und wird ggf. kurzfristig  festgelegt.

Rückfragen richten Sie bitte an: kustodie@uni-goettingen.de

Georg-August-Universität Göttingen Dr. Marie Luisa Allemeyer, Direktorin der Zentralen Kustodie, Weender Landstr. 2, 37073 Göttingen.

Die Universität Göttingen setzt sich dafür ein, allen qualifizierten Personen Chancengleichheit zu bieten. Sie ist der Überzeugung, dass vielfältig  zusammengesetzte Teams besondere Qualitäten, Kompetenzen und unterschiedliche Perspektiven vereinigen und es ermöglichen, die Aufgaben von  Bildung, Forschung und Vermittlung zeitgemäß zu erfüllen. Deshalb werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und/oder mit (familiärer)  Migrationsgeschichte ausdrücklich begrüßt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, sofern die Aufgabenerfüllung während der gesamten täglichen Funktionszeit  sichergestellt ist.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher  qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von  Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen  Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Bitte reichen Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit allen wichtigen Unterlagen in einem Dokument zusammengefasst bis zum 30.05.2022  ausschließlich über das Bewerbungsportal http://obp.uni-goettingen.de/de-de/OBF/Index/71613 ein. Auskunft erteilt

Hinweis:

Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch  uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.05.2022