Referent*in »Jugendnetzwerk« als Elternzeitvertretung

Anne Frank Zentrum

Berlin

Das Anne Frank Zentrum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in für den Arbeitsbereich »Jugendnetzwerk« als Elternzeitvertretung bis 30.06.2020.
Die Stelle umfasst 35 Stunden/Woche in 2019, ab 1.1.2020 voraussichtlich 30 Stunden/Woche.

Das Anne Frank Zentrum

Das Anne Frank Zentrum ist die deutsche Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Mit Ausstellungen und Bildungsangeboten erinnert das Zentrum an Anne Frank und ihr Tagebuch. Es schafft Lernorte, in denen sich Kinder und Jugendliche mit Geschichte auseinandersetzen und diese mit ihrer heutigen Lebenswelt verbinden. Sie lernen gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sich für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie zu engagieren.

Das Projekt: »erinnern und engagieren. Anne Frank Botschafter*innen für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie«

Das Anne Frank Zentrum qualifiziert und betreut bundesweit Jugendliche, die sich gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung engagieren und für Demokratie einsetzen. Das Anne Frank Zentrum vermittelt ihnen Wissen und Kompetenzen, die ihnen dabei helfen, in ihrem lokalen Umfeld eigenständig Projekte umzusetzen. In einem Festakt werden sie dafür jährlich als Anne Frank Botschafter*innen ausgezeichnet.

Zudem werden Angebote für die Zeit nach der Botschafter*innen-Ehrung entwickelt, um die Jugendlichen weiterzubilden, zu vernetzen und ihre Motivation zu weiterem Engagement zu stärken. Ein Highlight des Projekts ist der Anne Frank Tag, der jährlich zu Anne Franks Geburtstag bundesweit stattfindet.

Die Aufgaben:

  • Sie sind für die Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Botschafter*innen-Seminare sowie der Botschafter*innen-Ehrung zuständig.
  • Sie sind für die Organisation, Durchführung und Nachbereitung eines jährlich im Sommer stattfindenden Jugendcamps zuständig.
  • Sie führen die pädagogische Begleitung und Beratung der angehenden Botschafter*innen bei der Umsetzung ihres eigenen Projektes, inklusive Vor-Ort-Besuche, durch.
  • Sie sind mit der konzeptionellen Entwicklung und organisatorischen Umsetzung von weiteren Veranstaltungen und Seminaren im Feld der historisch-politischen Bildung betraut.
  • Sie unterstützen bei Abrechnung von Seminaren und bei Zuarbeiten für Sachberichte sowie Maßnahmen der Qualitätssicherung und Evaluation.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im sozialwissenschaftlichen oder (sozial)-pädagogischen Bereich, im Idealfall in den Fachbereichen Geschichte, Politik oder Erziehungswissenschaften.
  • Sie verfügen über umfangreiche inhaltliche und methodische Kenntnisse der historisch-politischen Bildungsarbeit auf Basis mehrjähriger Praxiserfahrung sowie Erfahrung im Projektmanagement.
  • Sie bringen umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Bildungsformaten, speziell mit Jugendlichen, mit.
  • Sie arbeiten selbstständig aber teamorientiert.
  • Sie haben ein professionelles Auftreten und gute kommunikative Fähigkeiten (schriftlich und mündlich).
  • Sie verfügen über gute Englischkenntnisse.
  • Sie zeigen Bereitschaft zu gelegentlich unregelmäßigen Arbeitszeiten und Dienstreisen.
  • Sie bringen Interesse für die Themen und Projekte des Anne Frank Zentrums mit und sind motiviert, unsere Arbeit mit voran zu bringen.
  • Sie bringen Sicherheit im Umgang mit MS Office mit.

 Wir bieten Ihnen:

  • ein Gehalt nach Haustarif in Anlehnung an TV-L Berlin EG 11.
  • eine sinnvolle Tätigkeit mit abwechslungsreichen Aufgaben in einem gemeinnützigen Verein mit einem dynamischen, sympathischen Team
  • einen Arbeitsplatz im Herzen der Stadt, direkt am Hackeschen Markt
  • Möglichkeiten zur beruflichen Fort- und Weiterbildung
  • Flexible Arbeitszeiten und Möglichkeiten zur Arbeit im Homeoffice

Das Anne Frank Zentrum besteht aus einem vielfältigen Team. Daher begrüßen wir Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer sexuellen Identität oder einer Behinderung, und aller Menschen mit Migrationsgeschichte, People of Colour sowie Schwarzer Menschen. Der Arbeitsort ist nicht barrierefrei.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung, bestehend aus einem Motivationsschreiben, einem tabellarischem Lebenslauf und Ihren aufgabenrelevanten Praxiserfahrungen und Qualifikationen bis 30.06.2018 ausschließlich per E-Mail (max. 5 MB) und ausschließlich im PDF-Format (wir öffnen keine DOC- oder XLS-Dokumente) an die unten stehende Adresse. Postalische Bewerbungen können leider nicht zurückgeschickt werden. Reisekosten können leider nicht übernommen werden.

Anne Frank Zentrum, z.H. Kathrin Ziemens, Bereichsleiterin Jugendnetzwerk, Rosenthaler Str. 39, 10178 Berlin, E-Mail: jobs@annefrank.de

www.annefrank.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.06.2019