Restaurator/-in (m/w/d) Holz

Militärhistorisches Museum der Bundeswehr

Dresden

Restaurator/-in (m/w/d) Holz bei der Beschäftigungsdienststelle Militärhistorisches Museum der Bundeswehr in 01099 Dresden.

Referenzcode: B750341PA-2020-00001109-E
Geplantes Einstellungsdatum: 01.08.2020

Unternehmen

Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht.

BESCHÄFTIGUNGSDIENSTSTELLE

Beim Militärhistorischen Museum der Bundeswehr ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der mit Entgeltgruppe 9b bewertete Dienstposten „Restaurator/-in Holz“ unbefristet zu besetzen. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr gehört zu den bedeutendsten Geschichtsmuseen Europas. Im Zentrum der Ausstellung stehen der Mensch und die Frage nach den Ursachen und Folgen von Krieg und Gewalt. Über 10.000 Exponate bezeugen bewegende Geschichten von 1300 bis heute und bilden wichtige Bausteine zu einer Kulturgeschichte der Gewalt. Sie werden ausgestellt in einer atemberaubenden Architektur des amerikanischen Stararchitekten Daniel Libeskind. Licht- und Schattenstrukturen verweisen auf die wechselvolle deutsche Militärgeschichte. Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr möchte Denkräume öffnen. Es versteht sich als ein Forum für den Diskurs über die Rolle von Krieg und Militär in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Beschäftigungsort: Dresden

Stellenbeschreibung

Aufgabenbeschreibung

  • Sie restaurieren bzw. konservieren und rekonstruieren Möbel, Marketerie, farbig gefasste (lackierte und/oder vergoldete) Holzfiguren, militärgeschichtliche Holzobjekte (z.B. Feldwagen, Geschützlafetten, Boote), kulturgeschichtliche Objekte aus Holz und archäologischen Nasshölzern mit einem nicht mehr einfachen Schadensbild.
  • Sie erledigen administrative Aufgaben zur Restaurierung, Konservierung und Rekonstruktion aller Objekte der Sammlung aus Holz, Holzverbundstoffen, Materialkombinationen mit Holz und holzartigen organischen Werkstoffen mit einem nicht mehr einfachen Schadensbild.
  • Sie konservieren bzw. restaurieren selbständig stark zerstörte und nur fragmentarisch erhaltene museale Objekte aus Holz, Holzwerkstoffen, Materialkombinationen mit Holz und holzartigen Werkstoffen.
  • Sie fertigen Ergänzungen und Rekonstruktionen unvollständiger kulturhistorisch wertvoller Objekte aus arteigenen bzw. artfremden Materialien.
  • Sie stellen Objekthalterungen her.
  • Sie erstellen Berichte, restauratorische Gutachten und Zustandsprotokolle.
  • Sie recherchieren zur Provenienz der Objekte.
  • Sie erstellen einfache Materialanalysen zur Echtheitsbestimmung der Objekte und Charakterisierung der historischen Materialien.
  • Sie entwickeln und erproben neuartige Konservierungsverfahren für Objekte aus Holz und holzartigen Werkstoffen bei vorgegebener Aufgabenstellung.
  • Sie erstellen zeichnerische Rekonstruktionen von Objekten, die von wissenschaftlichem Interesse sind.
  • Sie erstellen Restaurierungsdokumentationen in der Museumsdatenbank Museum Plus.
  • Sie führen sowohl Kontrollgänge als auch die präventive Objektsicherung in Ausstellungen und Magazinen durch.
  • Sie sind zuständig für die restauratorische Vorbereitung und das Einbringen von Exponaten in Ausstellungen.
  • Sie übernehmen die Kurierbegleitung von Leihgaben.
  • Sie führen Zustandskontrollen der Objekte bei Leihnehmenden des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr durch.
  • Sie verfassen Beschaffungsanträge.
  • Sie betreuen Ausschreibungsverfahren nach fachlichen Gesichtspunkten.
  • Sie führen fachbezogene Veranstaltungen und Vorträge sowie fachbezogene Weiterbildungen durch.
  • Sie sind verantwortlich für die übertragenen Materialien.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie werden in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis in Vollzeit eingestellt.
  • Sie profitieren von einer gezielten Personalentwicklung und einem umfangreichen Fort- und Ausbildungsangebot.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten und familienfreundlichen Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen.
  • Die Bundeswehr fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf beispielsweise durch die Beschäftigung in Form von Teilzeit.
  • Die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitfähig. Die Inanspruchnahme von mobilem Arbeiten ist aufgrund des Aufgabengebietes nicht möglich.
  • Sie haben die Möglichkeit, an betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen teilzunehmen.
  • Sie erwartet ein attraktives Gehalt, bemessen an dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVÖD). Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 9b erfolgt unter Beachtung des 12 TV D im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und die Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.
  • Ihre einschlägige bzw. förderliche Berufserfahrung spiegelt sich in einem höheren Entgelt wider.

Qualifikationserfordernisse

WAS FÜR UNS ZÄHLT (KONSTITUTIVE QUALIFIKATIONSERFORDERNISSE)

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zur Restauratorin bzw. zum Restaurator (mindestens Bachelorabschluss bzw. den Abschluss als Diplom-Restauratorin bzw. Diplom-Restaurator) oder einen vergleichbaren Studienabschluss in der Fachrichtung Holzrestaurierung bzw. Restaurierung von technischem Kulturgut
  • Sie haben bereits praktische Erfahrungen in der selbständigen Durchführung von Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Möbel- und Holzrestaurierung, nachgewiesen durch entsprechende Berufserfahrungen bzw. Praktika.
  • Sie stimmen zu, an einer gesundheitlichen Eignungsfeststellung teilzunehmen.
  • Sie sind bereit, für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einzutreten.

darüber hinaus erwünscht:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung im Holzhandwerk.
  • Sie können bereits Erfahrungen mit Museumssammlungen und -Ausstellungen nachweisen.
  • Sie verfügen über gute Englisch-Sprachkenntnisse bzw. sind bereit, diese zu erwerben (Standardisiertes Leistungsprofil [SLP] 2221)

Bemerkungen

Der Dienstposten ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.
Die Inanspruchnahme von mobilem Arbeiten ist aufgrund des Aufgabengebietes nicht möglich.
Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 9b erfolgt unter Beachtung des 12 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und die Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.
Die Bundeswehr unterstützt die Ziele des Nationalen Integrationsplans und begrüßt Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner

Bitte laden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens 17.06.2020 im Bewerberportal unter bewerbung.bundeswehr-karriere.de hoch. Bewerbungen sind ausschließlich über dieses Portal an die ausschreibende Stelle zu richten.

Ihre Bewerbung umfasst:

  • Anschreiben (inkl. Angabe der Referenznummer)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Prüfungszeugnis des abgeschlossenen Studiums und Nachweise bzw. Praktikums- und/oder Arbeitszeugnisse bisheriger Arbeitgeber
  • Gegebenenfalls senden Sie uns bitte eine Kopie des Schwerbehindertenausweises oder des Bescheides über die Gleichstellung als schwerbehinderter Mensch per Post zu.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, Abteilung V – Servicezentrum Ost
Sachgebiet 4

03341-58 2641 (Frau Menz) oder 03341-58 2644 (Frau Bäcker)

Sofern Sie die Möglichkeit zur Beratung durch Ihre regionale Karriereberatung wahrnehmen möchten, können Sie diese Option im Bewerberportal unmittelbar vor dem Absenden der Bewerbung auswählen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 17.06.2020