Restaurator/in für Kunststoffe/Polymere (m/w/d)

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Berlin

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab sofort die Stelle Restaurator/in für Kunststoffe/Polymere (m/w/d) im Fachbereich Restaurierung zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (19,5h/Woche). Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 12 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte. Sammlungsübergreifend sind Objekte aus Kunststoffen oder Materialmischungen aus den Bereichen Textilien, Kunstgewerbe, Alltagskultur, Kunst/2, Dokumente und mehr zu betreuen wie vertretungsweise Fotomaterialien wie Dias, Filmmaterialien und Negative.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Durchführen von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen an sehr empfindlichen Objekten mit einem komplexen Schadensbild, inkl. deren Dokumentation, Vorbereitung und Betreuung von externen Vergabeverfahren
  • Erstellen von Konzepten für konservatorische und restauratorische Maßnahmen für Sammlungskonvolute mit heterogenem Zustand und Schadensbild und deren Umsetzung auf der Grundlage von technologischen Voruntersuchungen und Durchführung von Tests
  • Erstellen von Konzepten im Bereich der präventiven Konservierung unter Berücksichtigung sammlungs- oder materialspezifischer Gesichtspunkte, ggf. Schulung von Mitarbeiter*innen im Umgang mit Kunststoffobjekten
  • Erstellen von Gutachten und Beraten zu umfassenden restauratorischen, konservatorischen oder kunsttechnologischen Fragestellungen, z. B. bei Echtheitsprüfungen, Neuerwerbungen, ggf. in Zusammenarbeit mit einem naturwissenschaftlichen Labor; Durchführen materialtechnologischer Untersuchungen; Beteiligung an Forschungsprojekten
  • Konservatorische Betreuung von Objekten beim Ausstellungsauf- und -abbau, Erstellen von detaillierten Zustandsprotokollen von empfindlichen und weniger empfindlichen Objekten einschließlich deren Installierung (ggf. Entwicklung und Erprobung neuer Präsentationsmöglichkeiten), Ausbildung von Restaurierungsstudenten
  • Fachspezifische Bearbeitung von nationalem und internationalem Leihverkehr inkl. Kommunikation mit Leihnehmern bezüglich Ausstellungspräsentation u. ä., konservatorische Bewertung der Ausleihfähigkeit, Erstellen von detaillierten Leihprotokollen, ggf. Restaurierung, Ausstellungs- und Transportvorbereitung, Kurierbegleitung vor Ort

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium als Restauratorin bzw. Restaurator im Fachbereich Moderne Materialien oder vergleichbarer Qualifikation
  • Fundierte theoretische Kenntnisse und vor allem auch praktische Erfahrung mit Restaurierung von Kunststoffen sowie praktische Erfahrungen im Ausstellungsaufbau und in der Museumsarbeit
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse bei Materialkombinationen
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit, sehr gutes Planungs- und Organisationsgeschick
  • Sicherer Umgang mit dem PC, museumsspezifischen Datenbanken und den Microsoft-Office-Programmen
  • weitere Fremdsprachenkenntnisse
  • Erfahrungen im Umgang einerseits mit Ausstellungskurier*innen aus dem In- und Ausland und andererseits im Auftreten als Ausstellungskurier*in andernorts im In- und Ausland

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Ein Mindestmaß an körperlicher Belastbarkeit ist erforderlich.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: Rest._Kunststoffe bis zum 25.02.2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 25.02.2020