Restaurator/in (m/w/d)

Doerner Institut

München

DAS DOERNER INSTUT SUCHT EINE/N RESTAURATOR/IN (M/W/D)

Für das Projekt „die französischen gemälde des 15. bis 18. jahrhunderts in den bayerischen staatsgemäldesammlungen“ befristet für 21 monate in vollzeit und FRÜHESTENS ZUM 01.07.2019

Das Doerner Institut ist eines der größten Museumsinstitute Deutschlands und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen zugehörig. Insgesamt über 50 Restauratoren, Naturwissenschaftler und Ausstellungstechniker arbeiten hier eng zusammen, um mehr als 30.000 Gemälde und Kunstobjekte des Freistaates Bayern in seinen Münchner Museen – Alte Pinakothek, Neue Pinakothek, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne, Museum Brandhorst, Sammlung Schack – sowie in 13 Staatsgalerien in ganz Bayern zu erhalten, zu untersuchen und zu erschließen.

Die Verknüpfung von maltechnischer und naturwissenschaftlicher Forschung, Konservierung, Restaurierung und Kunstgeschichte dient dem Verständnis und dem langfristigen Erhalt der reichen Bestände der Pinakotheken in Bayern, die vom 14. Jahrhundert bis zur zeitgenössischen Kunst reichen. Die Werkstätten, Labore und Büros des Doerner Instituts befinden sich im Zentrum von München, inmitten des Kunstareals, im Gebäude der Neuen Pinakothek. In diesem attraktiven Arbeitsumfeld bietet das Doerner Institut zum 01.07.2019 eine auf 21 Monate befristete Stelle in Vollzeit.

Ihre Aufgaben:

  • Erstellen kunsttechnologischer Basisbefunde für ca. 350 Gemälde
  • Prüfen von Konservierungsbedarf an Gemälden und Rahmen im Vorfeld der Befunderstellung
  • Durchführen kleinerer Reinigungs- und Konservierungsmaßnahmen an Gemälden und Rahmen
  • Erfassen der ermittelten kunsttechnologischen Befunde sowie Kurzdokumentation durchgeführter Konservierungsmaßnahmen in Formularen sowie in der Museumsdatenbank MuseumPlus
  • Schriftliche Zusammenfassung der Basisbefunde gemäß den redaktionellen Vorgaben für den Bestandskatalog
  • Dienstreisen zu Dauerleihstellen und Staatsgalerien zum Erstellen kunsttechnologischer Basisbefunde an Gemälden, die dauerhaft verliehen sind

Ihre Voraussetzungen:

  • Hochschulabschluss im Fachbereich Konservierung/Restaurierung mit Schwerpunkt Gemälde
  • Erfahrungen in der kunsttechnologischen Befunderstellung an Gemälden des im Projekt behandelten Zeitraums
    (15. – 18. Jahrhundert)
  • Erfahrung in der Konservierung von Gemälden des im Projekt behandelten Zeitraums
  • Gute Kenntnisse der gängigen Microsoft-Office-Anwendungen
  • Fähigkeit zu eigenständiger und sorgfältiger Arbeit
  • Teamfähigkeit und Loyalität

WÜNSCHENSWERT SIND:

  • Erfahrung in einem Museum
  • Erfahrung im Umgang mit Museumsdatenbanken

 

Wir bieten Ihnen:

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation, persönlichen Voraus-setzungen und übertragbaren Tätigkeiten bis max. Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Gleichstellung aller Beschäftigten ist uns wichtig. Daher freuen wir uns auf Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft sowie von Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitfähig, soweit im durch Job-Sharing die ganztätige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet wird.

 

Haben Sie Fragen?

Gerne erteilt Frau Krauß, (089/23805-155) nähere Auskünfte zum ausgeschriebenen Aufgabengebiet.

Bewerben Sie sich

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte ausschließlich unter www.pinakothek.de/ueber-uns/stellenangebote bis einschließlich 28.04.2019.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.04.2019