Restaurator*in (m/w/d) für Musikinstrumente

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Bundesbehörde – ist in der Abteilung I (Musikinstrumenten-Museum) des Staatlichen Instituts für Musikforschung – Preußischer Kulturbesitz – ab dem 1. Januar 2021 die Stelle einer/eines Restaurator*in (m/w/d) für Musikinstrumente bis Entgeltgruppe 12 TVöD (je nach Qualifikation), Kennziffer: SIM-5-2020, mit der Hälfte der tariflich geregelten Arbeitszeit (zurzeit 19,5 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Das Staatliche Institut für Musikforschung ist eine musikwissenschaftliche Forschungs- und Sammlungseinrichtung, die historische und systematische Aspekte von Musik untersucht. Schwerpunkte sind die Interpretationsforschung, die Instrumentenkunde, die Musik der Wiener Schule, das historische Konzertleben und die audiovisuelle Wahrnehmung von Musik. Im Musikinstrumenten-Museum des Instituts werden Instrumente der europäischen Kunstmusik seit dem 16. Jahrhundert gesammelt, bewahrt, erforscht und ausgestellt.

Aufgabengebiet:

  • Konservieren und Restaurieren seltener und zum Teil wertvollster historischer Streichinstrumente und Streichbögen sowie Drehleiern
  • Dokumentation der Restaurierungsarbeiten mit IT-gestützten Arbeitsmethoden (3D-Scan und Micro-CT)
  • Preventive Conservation für den Sammlungsbereich der Streichinstrumente
  • Konservatorisches Betreuen von Streichinstrumenten für die museumseigenen Konzerte sowie von Leihgaben
  • Technisches Planen und Durchführen von Ausstellungen zu Streichinstrumenten und Streichbögen

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Geigenbauer*in (m/w/d) sowie abgeschlossenes Hochschul­studium (Bachelor, Diplom FH) der Konservierung und Restaurierung oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in der Restaurierung, hierzu zählen beispielsweise folgende Tätigkeiten:
    • Durchführen konservatorischer und restauratorischer Maßnahmen an wenig empfindlichen Objekten mit nicht mehr einfachem Schadensbild
    • Maßnahmen zur Schadensprophylaxe sowie Kontrolle und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen
    • Erstellen von detaillierten Zustandsprotokollen für den Leihverkehr, Kurierbegleitung sowie Installierung vor Ort
    • schriftliches und fotografisches Dokumentieren und Kartieren von Befunden und Maßnahmen
    • Erfassen und Kartieren einfacher Schadensbilder
    • Durchführen einfacher materialtechnologischer Untersuchungen
    • abschließendes Prüfen neu hergestellter audiovisueller Archivalien auf Erreichen des Ziels der konservatorischen oder restauratorischen Maßnahme und Fehlerfreiheit
    • schwieriges analoges oder digitales Restaurieren an schad- und fehlerhaften Bild- oder Tonaufzeichnungen
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Souveräner Umgang mit dem MS Office Paket
  • Umfangreiche praktische Erfahrungen mit CAD-Programmen (z.B. AutoCAD)
  • Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit

Erwünscht:

  • Berufserfahrung im Museumsbereich
  • Erfahrung im Restaurieren wertvoller Streichinstrumente

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SIM-5-2020 bis zum 11. November 2020 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18,
10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Frau Prof. Dr. Restle  (Tel.: 030 – 25481 102),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Lehmann  (Tel.: 030 – 266 41 1720).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.11.2020