Restaurator/in (m/w/d)

Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege

Schöningen

Das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) mit Sitz in Hannover ist die zentrale staatliche Denkmalfachbehörde für übergeordnete Aufgaben der Denkmalpflege im Bundesland Niedersachsen. Es ist zuständig sowohl für die Baudenkmalpflege als auch für die archäologische Denkmalpflege. In diesem Zusammenhang verantwortet es das Forschungsmuseum Schöningen zur Vermittlung der Archäologie jägerisch lebender Frühmenschengruppen. Dort werden seit 2013 in unmittelbarer Nähe des Fundorts die ältesten Jagdwaffen der Menschheitsgeschichte als zentraler Teil einer Dauerausstellung präsentiert.

Für das Forschungs-und Erlebniszentrum sucht das NLD ab dem 1. Juli 2019 einen Restaurator/in (m/w/d) im Fachbereich archäologisches Kulturgut mit Schwerpunkt Konservierung von organischen Materialien und Ausstellungsbetreuung unbefristet mit 100% der wöchentlichen Arbeitszeit (teilzeitgeeignet).

Ihre Aufgaben

  • Dokumentation, Konservierung und Restaurierung des anfallenden Fundspektrums – z.T. im Schaulabor des Forschungsmuseums
  • Betreuung der Dauerausstellung und Monitoring der Funde in Ausstellung und Magazin
  • restauratorische Betreuung von Sonderausstellungen
  • Unterstützung des Grabungsteams im Gelände
  • Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der archäologischen Restaurierungswerkstatt des NLD

Wir erwarten von Ihnen

  • Abgeschlossene Restauratorenausbildung mit Schwerpunkt archäologische Objekte an einer (Fach-) Hochschule (Diplom/Master) oder nach dem Mainzer Modell
  • Mehrjährige Berufserfahrung in Konservierung und Restaurierung von archäologischen Funden, insbesondere von Hartgeweben (Knochen, Geweih, Zahn)
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Umgang mit archäologischem Nassholz
  • Fundierte Kenntnisse moderner Restaurierungsverfahren sowie technologischer und naturwissenschaftlicher Untersuchungstechniken
  • Erfahrung in der mikroskopischen Analyse und Dokumentation organischer Materialien sowie bei der Erstellung von Funddokumentationen
  • Erfahrung bei der Bergung/Blockbergung und Erstversorgung von empfindlichen Materialien (Nassholz und Hartgewebe)
  • Erfahrungen bei der Bearbeitung von grabungsfrischen und empfindlichen Fundmaterialien und Blockbergungen
  • Selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit, hohe Flexibilität, sowie Zuverlässiger und verantwortungsbewusster Umgang mit Projektpartnern
  • EDV-Kenntnisse, routinierter Umgang mit MS-Office Anwendungen und digitaler Bildbearbeitung
  • Fahrerlaubnisklasse B

Wir wünschen uns darüber hinaus von Ihnen

  • Erfahrung bei der Betreuung von Studierenden und Praktikanten und Praktikantinnen
  • Grundkenntnisse in der Ur- und Frühgeschichte

Wir bieten Ihnen

  • eine gute Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team vor Ort und im NLD
  • eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 10 TV-L in der jeweils gültigen Fassung
  • Dienstort ist die Archäologische Restaurierungswerkstatt im Forschungsmuseum Schöningen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Richten Sie bitte Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) bis zum 26.03.2019 unter dem Az.: Z10-03041-2019/05 an:

Dr. Christina Krafczyk
Präsidentin des
Niedersächsischen Landesamts für Denkmalpflege
Scharnhorststraße 1
30175 Hannover

Bewerbungen sind auch per E-Mail an nld-personal@nld.niedersachsen.de möglich. Digitale Bewerbungsunterlagen sind als PDF-Dokument in einer Datei mit einer Größe von maximal 5 MB zu übersenden.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Monika Lehmann, Tel. 0511/925-5207, zur Verfügung. Bei Rückfragen zum Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Maren Wosing, Tel. 0511/925-5253.

Bei gleicher Eignung wird das jeweils unterrepräsentierte Geschlecht bevorzugt (§ 13 Abs. 5 NGG). Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht und können nach Maßgabe des § 13 NGG bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

Bewerbungskosten können durch das NLD nicht erstattet werden. Sofern die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein frankierter Rückumschlag beizulegen. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen mit Ablauf der Aufbewahrungsfrist von zwei Monaten nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens vernichtet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.denkmalpflege.niedersachsen.de.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 26.03.2019