Restauratorin/Restaurator (w/m/d)

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Museum Europäischer Kulturen  Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Restauratorin/Restaurators (w/m/d)

Entgeltgruppe 10 TVöD Bund

Kennziffer: SMB-MEK-6-2021

mit der vollen tariflich vereinbarten regelmäßigen Arbeitszeit (z. Zt. 39 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Die Staatlichen Museen zu Berlin sind mit ihren 15 Museen, vier wissenschaftlichen Instituten und der Generaldirektion eine von zwei großen Einrichtungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz und gehören zu den größten Universalmuseen weltweit.

Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) ist das einzige zentrale kulturanthropologische Museum in Deutschland, das sich ausschließlich mit Lebenswelten von Menschen und deren kulturelle Verflechtungen in Europa beschäftigt. Es verfügt über eine Sammlung von circa 287.000 Objekten Dokumenten aus nahezu allen Bereichen der im/materiellen Kultur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Es bietet ein Forum für gesellschaftlichen Dialog und einen Ort der Forschung, Bewahrung, Bildung und Vermittlung. Seine Arbeitsweise ist durch Kollaboration, Weltoffenheit, Zukunftsorientiertheit und Nachhaltigkeit geprägt.

Aufgabengebiet:

  • Restaurieren von Grafik, historischen Kartonagen, Papiertheatern, Werbemitteln, Plakaten und Postkarten, Büchern und Bucheinbänden, historischen Spielen und Spielkarten, Archivalien u. a. vom 17. bis zum 21. Jh.
  • museumstechnisches Vor- und Nachbereiten von Objekten für Ausstellungen und Leihgaben/-nahmen
  • Pflegen und Sichern der Bestände

Anforderungen:

  • abgeschlossene Hochschulbildung im Fach Restaurierung (Bachelor/Diplom (FH)
  • nachgewiesene mindestens dreijährige praktische Berufserfahrung als Restaurator*in
  • Spezialisierung auf Papier in der Analyse und Klassifizierung von Zeichen-, Mal-, Druck-, Klebe- und Prägetechniken
  • gute Kenntnisse anderer Materialbereiche, die mit Papier in Zusammenhang stehen (wie z. B. im Bereich analoger Fotografie)
  • kulturgeschichtliche Kenntnisse
  • Sprachkenntnisse in Englisch
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PFD-Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer SMB-MEK-6-2021 bis zum 24. Februar 2022 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1.1 m, Von-der-Heydt-Str. 16-18,
10785 Berlin – E-Mail:
bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Prof. Dr. Tietmeyer (Tel.: 030 – 266 42 6802),

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Pfeilsticker (Tel.: 030 – 266 41 1665).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!