Sachbearbeiter Museumspädagogik (m/w/d)

Regionalmuseum

Neubrandenburg

Neubrandenburg, Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Kreissitz des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, dem größten Landkreis in der Bundesrepublik, liegt auf halbem Wege zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Ostseeküste. Sie ist mit mehr als 65.000 Einwohnerinnen und Einwohnern das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Osten Mecklenburgs, eine Stadt der Vielfalt, die zu jeder Jahreszeit eine reizvolle Seenlandschaft mit Kunst, Kultur, Sport und Spaß verbindet. Sie nimmt für mehr als 400.000 Menschen zentrale Funktionen im Bereich Wirtschaft, Kultur, Bildung und Gesundheit wahr.

Bei der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg ist im Fachbereich Stadtplanung, Wirtschaft, Bauordnung und Kultur zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als Sachbearbeiter Museumspädagogik (m/w/d) unbefristet zu besetzen.

Das Regionalmuseum der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg stellt die Vielfalt unserer Region dar. An verschiedenen Standorten im Stadtzentrum Neubrandenburgs können Interessierte die Geschichte der Vier-Tore-Stadt kennenlernen. Das ehemalige Franziskanerkloster beherbergt als ältestestes Gebäude Neubrandenburgs seit 2013 die moderne und interaktive Dauerausstellung zur Stadt- und Regionalgeschichte. Im Treptower Tor, der Heimstatt des Museums seit 1872, wandeln die Besucher auf den Spuren der ur- und frühgeschichtlichen Vergangenheit der Tollensegegend.

Aufgabenschwerpunkte:

Planung und Durchführung museumspädagogischer Veranstaltungen, insbesondere

  • Selbstständiges Veranstaltungsmanagement hinsichtlich Auswahl der Thematik, Räumlichkeiten, Zeiträume
  • Kontaktpflege zu relevanten Multiplikatoren der entsprechenden Zielgruppen, Austausch mit anderen Kultureinrichtungen und externen Partnern
  • Organisation und Durchführung regelmäßig stattfindender museumspädagogischer Veranstaltungen
  • Organisation und Durchführung von mindestens drei Sonderveranstaltungen jährlich in Ergänzung der Sonderausstellungen und anlässlich des Weltkindertages
  • (spielerisches) Heranführen der Zielgruppen an den Umgang mit musealen Objekten zur Ur- und Frühgeschichte, Stadt- und Regionalgeschichte
  • Nachvollziehen von Handlungsabläufen aus der Vergangenheit (Begreifen von Geschichte mit Hand und Herz)

Erarbeitung museumspädagogischer Konzepte und Angebote, insbesondere

  • Eruierung und Qualifizierung des Bedarfes für museumspädagogische Leistungen anhand einer stetigen Zielgruppenanalyse
  • Konzeptionelle Überlegungen für Angebote der Museumspädagogik des Regionalmuseums
  • Erarbeitung von passgenauen Konzepten für die Vermittlung von geschichtlichen und lokalem Wissen für alle Altersgruppen
  • Erarbeitung museumspädagogischer Begleitangebote für die wichtigsten Sonderausstellungen des Regionalmuseums

Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere

  • Aufbereitung der inhaltlichen Angebote für die öffentliche Vermarktung (in deutscher und englischer Sprache)
  • Sammeln und Bereitstellen von Bildmaterial
  • Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit für museumspädagogische Angebote (in deutscher und englischer Sprache)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Pädagogik, Geschichtswissenschaften, Kulturwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Eigenständige und konzeptionelle Arbeitsweise
  • Gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Software insbesondere Word, Excel und Powerpoint
  • Selbstsicheres Auftreten und Moderation, auch vor Gruppen
  • Kreativität und Durchsetzungsvermögen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit

Die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung wird vorausgesetzt.

Im weiteren Bewerbungsverfahren ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses (§ 30a BZRG) notwendig.

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 9b für den öffentlichen Dienst (TVöD-V VKA) bewertet.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (ausformuliertes Motivationsschreiben, aussagekräftiger tabellarischer Lebenslauf, Nachweis über eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Zusatz /Aufstiegs-qualifizierung oder ein abgeschlossenes Studium, Fortbildungszertifikate, Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse, Nachweis besonderer Anforderungen zur Aufgabenerfüllung in der Ausschreibung) senden Sie bitte elektronisch ausschließlich in Form einer zusammenhängenden PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, an folgende E-Mail-Adresse: Bewerbung@Neubrandenburg.de. Bewerbungsunterlagen, die als unverschlüsselte Datei übersandt werden, sind auf dem elektronischen Postweg gegen unbefugte Kenntnisnahme oder Veränderung nicht geschützt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss beizufügen. Da die Auswahlentscheidung und ihre Grundlagen für alle am Verfahren Beteiligten nachvollziehbar sein müssen, sind alle Unterlagen in deutscher Sprache einzureichen. Im Zuge der Gleichbehandlung gilt dies für alle Fremdsprachen.

Es werden grundsätzlich keine Unterlagen nachgefordert. Unvollständige Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Sie können Ihre Bewerbungsunterlagen gerne auch in Papierform unter Verzicht von Bewerbungsmappen, Plastikordnern oder ähnliches an folgende Anschrift richten:

Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg
Personalservice
Postfach 11 02 55
17042 Neubrandenburg

Die Bewerbungsfrist endet am 10.10.2020.

Kosten, die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen in Papierform erfolgt nur, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Sie wünschen einen Neustart zum Leben und Arbeiten? Dann werden Sie beim Ankommen und Heimisch werden tatkräftig durch das Welcome Center Mecklenburgische Seenplatte (auf Facebook oder unter www.welcome-mse.de) mit kostenlosen Service- und Beratungsangeboten unterstützt.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.10.2020