Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Beschaffung und Vergabe

Akademie der Künste

Berlin

Die Akademie der Künste – bundesunmittelbare, rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft desBundes – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt – befristet bis zum 31.12.2022 für 29,25 Stunden / Woche – eine*n Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Beschaffung und Vergabe.

Gegründet im Jahre 1696, gehört die Akademie der Künste in Berlin zu den ältesten europäischen Kulturinstituten. Sie ist einAusstellungs- und Veranstaltungsort, eine Stätte der Begegnung von Künstler*innen und Kunstinteressierten und führt öffentliche Debatten über Kunst und Kulturpolitik. Ihr Archiv zählt zu den bedeutendsten interdisziplinären Archiven zur Kunst des 20. Jahrhunderts.

Das Sachgebiet Beschaffung und Vergabe ist für den Einkauf gemäß den gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie den internen Beschaffungsrichtlinien der Akademie der Künste zuständig und vergibt zentral alle Liefer- und Dienstleistungsaufträge.

Ihre Aufgaben

  • Durchführung, Steuerung und Koordinierung aller Vergabe- und Beschaffungsvorgänge mit SchwerpunktOberschwellenbereich Prüfen und Festlegen des Vergabeverfahrens
  • Beratung anderer Fachbereiche und Bedarfsträger*innen zum Vergabeverfahren einschließlich der vergaberechtlichenPrüfung als Vergabestelle bis zur Zuschlagserteilung
  • Bearbeitung von Beanstandungen durch Bieter*innen während des Verfahrens nach Verfahrensablauf
  • Prüfung aller Rechtsfragen in Zusammenhang mit Vergabefragen
  • Prüfung und Durchführung von Vertragsänderungen unter Beachtung der entsprechenden Vorschriften
  • Zentrale Rechnungsbearbeitung und –prüfung
  • Bearbeiten von Bewirtungsanträgen

Wir erwarten

  • abgeschlossene Berufsausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten, Kaufmann*frau für Büromanagement oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der VgV, GWB, UVgO und BHO (insbesondere der einschlägigen vergaberechtlichen Vorschriften) sowieKenntnisse der für das Sachgebiet relevanten Vorschriften des BGB (insbesondere Vertragsrecht/ Leistungsstörung)
  • Erfahrungen im Umgang mit der E-Vergabe Plattform des Bundes wünschenswert
  • selbstständige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit
  • gute Englisch-Sprachkenntnisse (in Wort und Schrift)
  • sicherer Umgang mit Microsoft-Office

Wir bieten

  • Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVöD Bund, Teilzeit (29,25 Stunden / Woche)
  • Gleitzeitmodell
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • freundliches Arbeitsumfeld im Zentrum Berlins

Die Akademie der Künste schätzt Diversität. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bittesenden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer E-Mailadresse mit der Post bis zum 10.02.2021 an: Akademie der Künste, Fachbereich Personal, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin.

Für weitere Auskünfte steht der Fachbereich Personal unter bewerbung@adk.de zur Verfügung. Informationen zur Akademie unter www.adk.de

Datenschutzinformationen für Bewerbungen erhalten Sie unter http://www.adk.de/datenschutzinformationen

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 10.02.2021