Sekretär*in (w/m/d)

Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist beim Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin der Staatlichen Museen zu Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sekretär*in (w/m/d)

Entgeltgruppe 5 TVöD (übertariflich)

Kennziffer: SMB-NG-7-2021

mit 50 % der vollen tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zz. 19,5 Wochenstunden) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt nach § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Ausschreibung richtet sich daher nur an Personen, die noch nicht in einem Arbeitsverhältnis zur Stiftung Preußischer Kulturbesitz gestanden haben.

Die Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin betreut im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin eine der größten und wichtigsten Sammlungen für moderne und zeitgenössische Kunst von den 1960er Jahren bis in die Gegenwart in Deutschland. Das Sekretariat des Hamburger Bahnhofs – Museum für Gegenwart – Berlin ist die erste Anlaufstelle sowohl für öffentliche Anfragen als auch für die interne Kommunikation innerhalb der Staatlichen Museen zu Berlin und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Aufgabengebiet:

  • Führen des Sekretariats des Hamburger Bahnhofs – Museum für Gegenwart – Berlin
  • Erledigen allgemeiner Verwaltungsaufgaben wie Terminorganisation und -koordination, Rechnungsbearbeitung, Bearbeiten der Ein- und Ausgangspost
  • Unterstützen der Museumsleitung bei Korrespondenzen und Terminplanungen
  • Erledigen von Schreibarbeiten (auch fremdsprachig)
  • Erteilen schriftlicher und telefonischer Auskünfte (auch fremdsprachig), u.a. mit Hilfe des Museumsdokumentationssystems Museum Plus und mittels Internetrecherchen
  • Vor- und Nachbereiten von Dienstreisen
  • Beschaffen, Verwalten und Verteilen von Büromaterialien
  • Unterstützen bei der Betreuung von Praktikant*innen

Anforderungen:

  • mindestens einjährige Berufserfahrung in organisatorischen/verwaltenden Tätigkeiten, vorzugsweise in einem Kulturbetrieb oder einer öffentlichen Institution
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • versierter Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik, insbesondere MS Office

Erwünscht:

  • Erfahrungen im Umgang mit dem Museumsdokumentationssystem MuseumPlus bzw. RIA
  • ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit
  • freundliches, verbindliches und serviceorientiertes Auftreten

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer SMB-NG-7-2021 bis zum 27. Oktober 2021 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I1.1c, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin, E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Dr. Knapstein (Tel.: 030 – 3978 3411)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Reinartz (Tel.:030 – 266 41 1640)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 27.10.2021