Sprecher*in der Geschäftsführung (m/w/div)

Agentur für internationale Museumskooperation gGmbH

Berlin

Bewerbungsende: 04.12.2022

Die Agentur für internationale Museumskooperation gGmbH (AIM, im Folgenden „Die Agentur“) ist eine von der Bundesregierung gegründete Institution, die über den Weg der Kooperation den Dialog und die Zusammenarbeit deutscher Museen und anderer Kultureinrichtungen mit Partnern weltweit intensivieren soll. Die Agentur wird sich durch öffentliche Zuwendungen und mittelfristig zunehmend durch selbst erwirtschaftete Eigeneinnahmen finanzieren. Ein wesentliches Ziel ist es, deutsche Museen hinsichtlich ihrer Exzellenz, Vielfalt und Innovationskraft zu stärken und international sichtbarer werden zu lassen. Dabei soll den Ländern in Afrika, dem Nahen Osten und Asien im partnerschaftlichen Wirken der Agentur eine besondere Bedeutung zukommen. Zur Umsetzung ihrer Aufgaben soll die Agentur in vier Arbeitsbereiche gegliedert sein: Services, Ausstellungen, Infrastruktur und gemeinsames Lernen.

Die Agentur sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

„Sprecher*in der Geschäftsführung (m/w/div)“

in Vollzeit und zunächst auf fünf Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in einem außertariflichen Beschäftigungsverhältnis orientiert an Besoldungsgruppe B3.

Die Geschäftsführung der Agentur besteht aus zwei Personen – der Sprecher*in der Geschäftsführung und der Kaufmännischen Geschäftsführung – die kollegial zusammenarbeiten und sich gegenseitig über alle wichtigen Maßnahmen und Vorgänge unterrichten.

Zu den wesentlichen Aufgaben der (gemeinsamen) Geschäftsführung gehören:

  • Strategische Steuerung der Agentur und Verantwortung aller damit in Zusammenhang stehenden Aktivitäten
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Konzepten zur Generierung von Eigeneinnahmen sowie Drittmittelakquise bei öffentlichen Förderern, Stiftungen und Sponsoren mit dem Ziel einer angemessenen Eigenfinanzierung
  • Aufbau eines internationalen Netzwerks sowie Kontaktpflege in das politische Feld im In- und Ausland
  • Führung eines interdisziplinären Teams
  • Strategische Personalplanung, -entwicklung und -rekrutierung

Ihre Aufgaben als Sprecher*in der Geschäftsführung:

  • Koordinierung und Förderung von Museumsprojekten im Ausstellungsbereich im Ausland
  • Etablierung nachhaltiger Kooperationsstrukturen zwischen deutschen Museen und internationalen Akteur*innen
  • Beratung von Museen und ausländischen Akteuren zu Fragen des Umgangs mit Sammlungsgut aus kolonialen und anderen Unrechtskontexten einschließlich seiner Restitution
  • Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsprogrammen zum Museumsmanagement im Sinne eines gemeinsamen Lernens mit internationalen (Partner-)Institutionen und Akteur*innen
  • Verantwortung der Kommunikation der Agentur, insbesondere zur Repräsentation in den einschlägigen Netzwerken
  • Zusammenarbeit mit der Kaufmännischen Leitung, dem Aufsichtsrat und der Gesellschafterversammlung
  • Vertretung der Agentur gegenüber Gesellschaftern, Förderern und nationalen Partnern aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im In- und Ausland

Ihr Profil:

Sie sind eine international vernetzte, kommunikationsstarke und teamorientierte Führungspersönlichkeit mit einschlägiger Berufserfahrung, die Sie in die Lage versetzt, eine internationale Agentur aufzubauen. Dank Ihrer Führungsstärke sowie Ihres sensiblen und überzeugenden Auftretens vermögen Sie es zudem, international zusammengesetzte Teams zu leiten. Darüber hinaus bringen Sie folgende Qualifikationen mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Kultur- oder Kommunikations-wissenschaft, Kultur-/Museumsmanagement oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Leitungsfunktion einer international agierenden Organisation, idealerweise mit Museumsbezug
  • Großes Netzwerk zu nationalen und internationalen Verbänden, Bildungseinrichtungen und Kulturinstitutionen
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeit sowie ein kooperativer, integrativer und moderierender Führungsstil
  • Fähigkeit zu professionellem Schnittstellenmanagement und interdisziplinärem Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick und ein souveräner Umgang mit Entscheidungs-träger*innen in Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft
  • Ausgeprägte Diversitätskompetenz
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen von Vorteil, insb. Französisch
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sowie hohe Belastbarkeit

Wir bieten:

  • Eine verantwortliche Tätigkeit in einem der bedeutendsten Vorhaben Deutschlands in der internationalen Kulturzusammenarbeit mit vielfältigen Gestaltungsspielräumen
  • Eine zunächst auf 5 Jahre befristete Bestellung mit der Option zur Wiederbestellung
  • Einen attraktiven Arbeitsort in der Bundeshauptstadt Berlin

Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht und werden den gesetzlichen Vorgaben entsprechend bevorzugt berücksichtigt (vgl. § 8 BGleiG). Wir schätzen Vielfalt und begrüßen Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller, sozialer oder ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung entsprechend den gesetzlichen Grundlagen bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 4. Dezember 2022. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen fassen Sie dazu in einer PDF-Datei (max. 10 MB) zusammen und benennen diese folgendermaßen:

KEX_3304_Ihr Nachname_Bewerbung

Senden Sie dann die Datei elektronisch an die von uns beauftragte Personalberatung KULTUREXPERTEN Dr. Scheytt GmbH unter bewerbung@kulturexperten.de.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie darin ein, dass wir Ihre personen-bezogenen Daten in den Systemen der Agentur für Internationale Museumskooperation gGmbH und von KULTUREXPERTEN für dieses Bewerbungs-verfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Oliver Scheytt oder Christian Jansen unter der angegebenen E-Mail-Adresse oder der Telefonnummer +49 201 634 62 798 zur Verfügung.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.12.2022