Stelle für wissenschaftliche und museumspädagogische Tätigkeiten

Stiftung Deutsches Historisches Museum

Berlin

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum ist ab 11.06.2019 eine Stelle für wissenschaftliche und museumspädagogische Tätigkeiten im Fachbereich Bildung und Vermittlung zu besetzen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 24 Monate befristet. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD-Ost bewertet. Dienstort ist Berlin-Mitte.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Erstellung eines zielgruppenorientierten museumspädagogischen Programms für Sonderausstellungen (Filmwerkstätten, Geschichtswerkstätten, PC-Stationen, u.a.)
  • Didaktisierung der Sonderausstellungen (Objektauswahl, Objektbeschriftungen, interaktive bzw. inklusive Stationen, museumspädagogische Räume, u.a.)
  • Suche nach potentiellen Projekt- bzw. Kooperationspartnern und Zusammenarbeit mit denselben
  • Durchführung von Führungen, Film- und Geschichtswerkstätten, Betreuung von VIP-Gruppen und Abendveranstaltungen
  • Betreuung von Studierenden- und Referendariatsgruppen
  • Zuarbeit für die Produktion von Hörführungen und Evaluation derselben
  • Evaluation und Schulung der Referententeams
  • Verfassen von wissenschaftlichen Texten
  • Übernahme von Rechercheaufträgen

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung einer der Fachrichtungen Geschichte, Kulturwissenschaften, Wissenschaftsgeschichte, Philosophie, Politologie, Mediengeschichte oder Geschichtsdidaktik (mit Nachweis)
  • Wissenschaftlicher Bezug zu einem der Themen „Brüder Humboldt“, „Hannah Arendt“, „Mediengeschichte“ oder zum 19. oder 20. Jahrhundert
  • Fremdsprachenkenntnisse fließend in Wort und Schrift in Englisch und/oder Französisch und/oder anderer Sprache

 Wünschenswert sind:

  • Museumskuratorische/-pädagogische oder geschichtsdidaktische Berufserfahrung oder Kenntnisse in interkultureller Bildungsarbeit
  • Wissenschaftliche Qualifikation durch Publikationen von Vorträgen oder Forschungsarbeiten
  • Teamfähigkeit und Belastbarkeit (Tätigkeiten fallen auch am Wochenende an)

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt. Es gilt das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: BuV_SoA bis zum 5. Mai 2019 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“.  Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 05.05.2019