Stellvertretende/r Direktor/in

Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Berlin

Bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist im Museum Europäischer Kulturen der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz – zum 1. Januar 2022 die Stelle einer/eines Stellvertretenden Direktor/in

Entgeltgruppe 14 TVöD Bund / Besoldungsgruppe A 15 BBesO
Kennziffer: SMB-MEK-3-2021

 unbefristet zu besetzen.

Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) ist das einzige zentrale kulturanthropologische Museum in Deutschland, das sich ausschließlich mit Lebenswelten von Menschen und ihren kulturellen Verflechtungen in Europa beschäftigt. Es verfügt über eine Sammlung von circa 287.000 Objekten und Dokumenten aus nahezu allen Bereichen der im/materiellen Kultur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Es bietet ein Forum für gesellschaftlichen Dialog und einen Ort der Forschung, Bewahrung, Bildung und Vermittlung. Seine Arbeitsweise ist durch Kollaboration, Weltoffenheit, Zukunftsorientiertheit und Nachhaltigkeit geprägt.

Aufgabengebiet:

Neben der ständigen Vertretung der Direktorin muss sich der/die Bewerber*in mit der Sammlungsentwicklung des Museums auseinandersetzen, indem er/sie das wissenschaftliche Sammlungskonzept für alle Bereiche der Alltagskultur und Materialgruppen des MEK unter Beachtung der strategischen Leitlinien des Museums zielgruppenorientiert in ein Handlungskonzept umsetzt, dieses realisiert, evaluiert und fortschreibt. In diesem Sinne soll er/sie maßgeblich daran mitwirken, das Profil des Museums zu stärken. Dazu gehört ebenfalls die Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen, deren Vermittlung und Öffentlichkeitsarbeit, um nicht zuletzt das Museum für weitere Zielgruppen auszubauen und als Ort des interkulturellen Dialogs zu manifestieren. Dies impliziert auch die proaktive Teilnahme am Etablierungsprozess des „Forschungscampus Dahlem“ durch sammlungsbezogene Forschungen auf (inter)nationaler Ebene. Dies erfolgt nicht nur teamorientiert mit den Museen und Instituten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sowie den Universitäten, sondern auch partizipativ mit Interessensgruppen, Kulturerbegemeinschaften und Einzelpersonen.

Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Master) oder gleichwertige Qualifikation in Europäischer Ethnologie/Volkskunde, Ethnologie oder einer vergleichbaren Wissenschaft
  • nachgewiesene Leistungen in Bezug auf museale Fragestellungen in Forschung, Lehre und Publikationen im Rahmen der o. g. Wissenschaften
  • fachlich einschlägige, mehrjährige Berufserfahrungen in der Museumspraxis sowie die nachweisliche wissenschaftliche Auseinandersetzung mit (im)materieller Kultur
  • museumsspezifische Vernetzung mit entsprechendem Engagement auf nationalem und internationalem Gebiet
  • Erfahrungen in der Konzeption, Planung und Umsetzung von Ausstellungen sowie praktische Erfahrungen im modernen Kultur-/Museumsmanagement
  • sichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie einer weiteren europäischen Sprache und der modernen Kommunikationsmittel
  • interkulturelle Kompetenz
  • ausgeprägte Fähigkeit zur Kommunikation, hohes Engagement, Fähigkeit zu integrativem und kreativem Arbeiten, sachbezogene Durchsetzungsstärke, überdurchschnittliches Organisations-geschick sowie ein teamorientierter Führungsstil

Erwünscht:

  • Promotion

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PFD-Dokument bis zu 7 MB)unter Angabe der Kennziffer SMB-MEK-3-2021 bis zum 22. September 2021 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1.1 m, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin – E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: https://www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Frau Prof. Elisabeth Tietmeyer (Tel.: 030 – 266 42 6802)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Frau Schneider (Tel.: 030 – 266 41 1665)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 22.09.2021