Teamassistenz (m/w/d) Projektmanagement

Deutsches Optisches Museum

Jena

Bewerbungsende: 15.02.2023

Das Deutsche Optische Museum (D.O.M.) in Jena ist ein naturwissenschaftlich-technisches Museum, welches von der gleichnamigen Stiftung betrieben wird.

Grundlage des D.O.M. bildet die weltweit einzigartige Sammlung historischer optischer Instrumente, untergebracht im denkmalgeschützten Gebäude der ersten staatlichen Optikerschule. Bis Mitte 2026 wird eine vollkommen neue Dauerausstellung entstehen, die Elemente aus Science-Centern mit historischen Objekten verknüpft und gleichzeitig stets neueste Forschungsergebnisse aus der Optik und Photonik allgemeinverständlich präsentiert. Das D.O.M. wird damit zum Schaufenster der Optikforschung.

Hierzu erfolgt neben der Konzipierung und Umsetzung der Ausstellung die Kernsanierung des denkmalgeschützten Hauses, sowie die Errichtung eines ikonografischen Eingangsgebäudes, gestaltet durch weltweit führende Künstler, Architekten und Lichtdesigner. Parallel hierzu baut das D.O.M. die Objektforschung auf. Das D.O.M. ist über die Professur des Gründungsdirektors zur Geschichte der Physik mit Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena und deren Einrichtungen eng verbunden.

Im Deutschen Optischen Museum ist ab sofort eine Stelle als

Teamassistenz (m/w/d) Projektmanagement in Teilzeit (mind. 20 Stunden / Woche) zu besetzen.

Die Vergütung erfolgt leistungsgerecht in Anlehnung an TV-L E 6. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2023 befristet. Bei Eignung ist eine Weiterbeschäftigung möglich.

Ihre Aufgaben

Sie sind ein Organisationstalent und haben Ihre Stärken im zwischenmenschlichen Kontakt? Als Teamassistenz (w/m/d) unterstützen Sie unser Team im Bereich Projektmanagement professionell bei allen organisatorischen und administrativen Aufgaben.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Unterstützung des Teams in allen organisatorischen Belangen
  • Durchführung der Terminplanung und Besprechungsorganisation sowie Datenauswertung und Pflege von Systemen und Bestelltools
  • Führen der Korrespondenzen sowie Erstellen von Präsentationsvorlagen
  • Mitarbeit bei der kaufmännischen Organisation der zahlreichen Projekte und Teilprojekte
  • Kompetente und freundliche Betreuung unserer Partner am Telefon und per Email

Was Sie mitbringen:

  • abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrungen in vergleichbarer Position bzw. in einer Tätigkeit im kaufmännischen Bereich beispielsweise in einer Steuer- bzw. Anwaltskanzlei
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • Kommunikationsstark in Wort und Schrift
  • freundliches und offenes Auftreten gegenüber allen Ansprechpartnern sowie eine selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise

Was wir bieten:

  • vielseitige Aufgaben bei der grundlegenden Neugestaltung des D.O.M., in enger Abstimmung mit dem Team des D.O.M. und dem Gründungsdirektor
  • Gelegenheit zur individuellen Weiterqualifikation
  • kurze Entscheidungswege und flache Hierarchien in einem Museums-Startup

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen in Kontakt zu kommen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Lydia Raupach
Stiftung Deutsches Optisches Museum
Hans-Knöll-Str. 1
07745 Jena

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (PDF) bis zum 15.02.2023 an lydia.raupach@deutsches-optisches-museum.de.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.02.2023