Technische Leitung schwimmende und technische Kulturgüter (m/w/d) im Deutschen Hafenmuseum

Stiftung Historische Museen Hamburg

Hamburg

Bewerbungsende: 17.07.2022

Die Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH), Stiftung des öffentlichen Rechts, ist eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Mit den in der Stiftung verbundenen Museen an derzeit neun Standorten repräsentiert die SHMH die Geschichte Hamburgs und seines Umlandes einschließlich der nationalen und europäischen Bezüge. Zur Stiftung gehören das Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen.

Mit dem Deutschen Hafenmuseum (im Aufbau) entsteht in Hamburg als Teil der SHMH derzeit eine der größten und ambitioniertesten Museumsneugründungen Europas. Auftrag ist die Darstellung der Geschichte und Entwicklung der deutschen See- und Binnenhäfen im internationalen Kontext sowie die Erschließung der Bedeutung der Häfen als Knotenpunkte des Kolonialismus und der Globalisierung. Das Deutsche Hafenmuseum umfasst einen zu errichtenden Neubau in repräsentativer Lage im neuen Stadtteil Grasbrook sowie als zweiter, bereits aktiver Standort den historischen Schuppen 50A (bisher Hafenmuseum Hamburg) am Hansahafen mit der Viermastbark PEKING und weiteren schwimmenden und technischen Kulturgütern, z.B. der Schutendampfsauger SAUGER IV von 1909 ,der Schwimm-Dampfkran SAATSEE von 1917, die beiden Halbportalkrane der Firma Kampnagel von 1926, sowie die Containertransportfahrzeuge (Van Carrier) aus der Anfangszeit der Containerisierung.

Für das Deutsche Hafenmuseum (im Aufbau) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Sammlungen eine Person als

Technische Leitung schwimmende und technische Kulturgüter (m/w/d)

unbefristet, in Vollzeit

Der Aufgabenbereich umfasst die eigenverantwortliche Leitung sämtlicher Aktivitäten auf der Viermastbark PEKING mit Fokus auf dem Erhalt des Schiffes, der Verantwortung für die Crew aus Angestellten und Ehrenamtlichen sowie der Sicherstellung der Rahmenbedingungen für einen reibungslosen Besucherbetrieb, sowie die technische Betreuung der weiteren schwimmenden und landfesten technischen Objekte der Stiftung.

Zu Ihren wesentlichen Aufgaben gehören:

  • Planung, Kalkulation, Koordination und verantwortliche Durchführung aller Konservierungs-, Erhalts- und Reparaturmaßnahmen, Bewertung und Einsatz neuer technischer Verfahren
  • Planung und Kontrolle des Budgets
  • Qualitätssicherung, technischer Einkauf, Vergabe und Kontrolle von Materialeinkauf und externen Dienstleistern inkl. Terminüberwachung
  • Organisation, Umsetzung und Überwachung des betrieblichen Arbeitsschutzes und der Betriebssicherheit auf den Einheiten.
  • Organisation und Begleitung aller notwendigen Prüfungen für Arbeitsmittel und Anlagentechnik(UVV, PVO).
  • Bewertung und Überwachung des Zustands der Objekte sowie regelmäßiges Reporting an die Fachbereichsleitung Sammlungen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Konzepten und Strategien für die Nutzung der Objekte inkl. Personalplanung für die PEKING
  • fachliche Führung des Teams aus Angestellten und Ehrenamtlichen

Dafür besitzen Sie folgendes Profil:

  • abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften oder vergleichbare Qualifikationen, idealerweise mit betriebswirtschaftlicher Zusatzqualifikation
  • nachgewiesene umfassende Berufserfahrungen sowie nachweisbare Erfolge im Umgang mit öffentlich genutzten schwimmenden Kulturgütern, idealerweise mit relevanten Kenntnissen aus der Schiffbaubranche
  • Erfahrung im Betrieb von Sicherheits- und Haustechnik insbesondere Brandschutz,- Lüftung und Pumpentechnik
  • Erfahrung als nahbare und pragmatische Führungskraft mit Kommunikationsvermögen und Hands-On-Mentalität
  • analytisches und interdisziplinäres Denken und Handeln
  • wünschenswert sind Erfahrungen im Umgang und mit der Betreuung von Ehrenamtlichen
  • Kostenbewusstsein

Wir suchen eine Persönlichkeit, die es mit ihrem Engagement und kreativer fachlicher Expertise versteht, den gut aufgestellten Arbeitsbereich weiterzuentwickeln. Dabei ist zwingende Voraussetzung, auch über ein hohes Verständnis für betriebswirtschaftliche und fachübergreifende Zusammenhänge zu verfügen. Außerdem ist die Fähigkeit notwendig, Teams entwickeln und organisieren zu können sowie diese dauerhaft zu begeistern und zu führen. Die vertrauensvolle und zielführende Zusammenarbeit mit dem Vorstand, der Direktion und dem Team des Deutschen Hafenmuseums ist für den Erfolg dabei von entscheidender Bedeutung.

Die Vergütung dieser Position erfolgt dem besonderen Anspruchsniveau entsprechend nach E 13 TV-AVH.

Die Stiftung Historische Museen Hamburg begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter, Nationalitäten und von People of Color sowie von Bewerber:innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (§ 2 SGB IX).

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 17. Juli 2022 per E-Mail (1 PDF-Dokument mit max. 5 MB) an:

Bewerbung@mzd.shmh.de

Für Nachfragen steht Ihnen die Personalleiterin der Stiftung Historische Museen Hamburg, Susanne Gromoll, per E-Mail zur Verfügung: susanne.gromoll@am.shmh.de.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 17.07.2022