Technische/r Sammlungsmanager/in (m/w/d)

Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie

München

Die Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) sind eine außeruniversitäre Forschungs- und Bildungsinstitution mit sechs naturkundlichen Staatssammlungen der Fachrichtungen Zoologie, Botanik, Geologie und Paläontologie, Mineralogie, Anthropologie, Paläoanatomie, sowie acht Museen in München, Bamberg, Bayreuth, Eichstätt und Nördlingen und dem Botanischen Garten München, mit insgesamt ca. 280 Mitarbeiter/innen und über 30 Mio. Einzelobjekten.

Wir suchen zum 01. Januar 2022 eine/n Technische/n Sammlungsmanager/in (m/w/d) an der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie in Vollzeit, zunächst befristet bis 31.12.2023.

Aufgabenbereich:

  • Mitarbeit beim systematischen Ordnen und Erschließen magazinierter (und neu akquirierter) Sammlungsbestände nach Maßgabe wissenschaftlicher und konservatorischer Erfordernisse
  • Digitalisierung und Mitarbeit bei der Vervollständigung des vorhandenen Inventars sowie datenbanktechnische Erfassung bislang nicht inventarisierter Objekte
  • Mitbetreuung dokumentationsrelevanter Digitalisierungstechnik
  • Ausheben, Ein- und Umlagerung von Museumsobjekten
  • Mitwirkung beim Magazin-Flächenmanagement und Umsetzung von Optimierungs- und Re-Organisationsmaßnahmen
  • Mitarbeit bei der Organisation und Abwicklung des internationalen/nationalen Leihverkehrs
  • Mitbetreuung der klima- und sicherheitstechnischen Überwachung aller Sammlungsbestände
  • Mitarbeit bei der Vor- und Nachbereitung sowie beim Auf- und Abbau von Ausstellungen

Vorausgesetzte Qualifikationen:

  • Eine Ausbildung zum/zur techn. Assistent/in für naturkundliche Museen und Forschungsinstitute bzw. ein gleichwertiger Abschluss mit Kenntnissen der Geo- und/oder Biowissenschaften
  • Kenntnisse in den Bereichen Sammlungsverwaltung, Konservierung, Museumstechnik- und sicherheit bzw. Berufserfahrung im Bereich Sammlungen und/oder Archive von Vorteil
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Sammlungsdatenbanken bzw. software von Vorteil
  • Adäquate Umgangsweise mit Sammlungs- und Museumsobjekten, körperliche Eignung und Bereitschaft zum Handling auch von großen und schweren Objekten
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Wünschenswerte Kompetenzen:

  • Führerschein der Klasse B, Fahrpraxis sowie die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz
  • Organisationsgeschick, Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit; strukturierte, sorgfältige, eigenständige Arbeitsweise und engagierte Arbeit im Team
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Fortbildung und Freude am Arbeiten in einem musealen und forschenden Umfeld

Wir bieten:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team und einem musealen und wissenschaftlichen Umfeld
  • Einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst, sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im Dienst des Freistaates Bayern
  • Ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld in einer international aufgestellten Forschungsinstitution mit globaler Vernetzung
  • Einen Arbeitsplatz in München, einer der attraktivsten Städte Deutschlands mit besonders hoher Lebensqualität
  • Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L E8)

Sind Sie interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf sowie Abschluss- und Arbeitszeugnissen bis zum 30.09.2021 unter personal@snsb.de (Kennung „techn. Sammlungs-Management SNSB-BSPG“). Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den stellv. Direktor der BSPG, PD Dr. Mike Reich (reich@snsb.de), oder den Direktor der BSPG, Prof. Dr. Gert Wörheide (woerheide@snsb.de).

Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht.

Wir verweisen darauf, dass nach Abschluss des Verfahrens die Bewerbungsunterlagen vernichtet und nicht zurückgesandt werden.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.09.2021