Teilzeitstelle (m/w/d) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

KZ-Gedenkstätte

Dachau

In der KZ-Gedenkstätte Dachau, Stiftung Bayerische Gedenkstätten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (50 %) (m/w/d) im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu besetzen.

Aufgabenstellung

  • Planung, Organisation und Begleitung von Veranstaltungen (Zeitzeugengespräche, Vorträge, Gedenkfeiern)
  • Vorbereitung und Betreuung von Pressegesprächen, Fototerminen und Dreharbeiten
  • Bearbeitung von Anfragen
  • Pflege der Website per Content Management System

Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Geschichts-, Kultur-, Politik- oder Medienwissenschaften
  • Berufserfahrung in der Veranstaltungsorganisation und in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sichere Beherrschung der englischen und einer weiteren Fremdsprache
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und großes Organisationsgeschick
  • Strukturierte, teamorientierte Arbeitsweise
  • Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und zeitlicher Flexibilität

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). Die Wochenarbeitszeit beträgt 20,03 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 des TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 30. September 2019 an folgende Adresse:

Dr. Gabriele Hammermann
KZ-Gedenkstätte Dachau
Alte Römerstraße 75
85221 Dachau

info@kz-gedenkstaette-dachau.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.09.2019