Textilrestauratorin/Textilrestaurator (m/w/d)

LVR-Industriemuseum, Restaurierungswerkstätten

Oberhausen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum 01.12.2020 eine/einen Textilrestauratorin/Textilrestaurator (m/w/d) für das LVR-Industriemuseum, Restaurierungswerkstätten.

Stelleninformationen

  • Standort: Oberhausen
  • Befristung: 2 Jahre
  • Arbeitszeit: Teilzeit mit bis zu 29 Std./Woche Vergütung: E12 TVöD

Ihre Aufgaben

Restaurierung von Textilexponaten, Bestandspflege und Ausstellungsvorbereitung

Hierzu gehört insbesondere:

  • Im Team der Restaurierungswerkstätten der Sammlungsdienste, welches im Museumsdepot „Peter-Behrens-Bau“ in unmittelbarer Nähe des „CentrO“ untergebracht ist, sind Sie für die Organisation und Monitoring des Textildepots mit verantwortlich
  • Sie konservieren und restaurieren die entsprechenden Textilien, bereiten Objekte für Ausstellungen vor und richten diese entsprechend ein
  • Das Ausstellungsmonitoring sowie die Beratung der Ausstellungskuratoren gehören ebenso zu Ihrem Aufgabenbereich
  • Die Objektforschung des museumswissenschaftlichen Dienstes begleiten und beraten Sie in textilfachlicher Hinsicht

Die Aufgaben werden standortübergreifend für alle Museumsstandorte gleichermaßen wahrgenommen, weshalb grundsätzlich Dienstreisen zu den einzelnen Museumsstandorten in nicht unerheblichem Umfang anfallen.

Ihr Profil

Voraussetzung für die Besetzung:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom) der Restaurierung mit Schwerpunkt auf Textilien

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse über Schädlinge und Schädlingsmonitoring
  • Kenntnisse der Mode- und Kostümkunde (z.B. auch durch eine entsprechende Ausbildung im Schneiderhandwerk)
  • Interesse an Kulturgeschichtlichen Fragestellungen
  • Ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Grundlegende MS-Office Kenntnisse
  • PKW-Führerschein

Wir bieten Ihnen

  • Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf
  • Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst
  • Ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich
  • Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Vielfältige Aufgaben
  • Ein Beschäftigungsumfeld, das durch einen kooperativen Arbeitsstil geprägt ist
  • Flexible Gestaltung der (Lebens-) Arbeitszeit
  • Kostengünstiges Firmen-Ticket (VRR-Gebiet)
  • Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen einer aktuellen dienstlichen Beurteilung bzw. eines Arbeitszeugnisses (jeweils nicht älter als ein Jahr) verpflichtend ist.

Kontaktinformationen

Ansprechpersonen:

Michael Gaigalat, Telefon: 0208 8579-132

Martina Weiher, Telefon: 0208 8579-210

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 19.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Das LVR-Industriemuseum, Rheinisches Landesmuseum für Industrie- und Sozialgeschichte, ist ein dezentrales Verbundmuseum mit Standorten (Schauplätzen) in überwiegend denkmalgeschützten Fabriken in Oberhausen, Ratingen, Solingen, Bergisch Gladbach, Engelskirchen und Euskirchen.

Neben den Museen Zinkfabrik Altenberg und St. Antony Hütte befinden sich in Oberhausen auch die zentralen Dienste des Museumsverbunds, Direktion und Verwaltung, Kommunikation und Marketing, Planung und Projektierung von Verbundausstellungen, Sammlungsdienste und Depot, Bibliothek und Technischer Dienst mit seinen Werkstätten.

Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de und über das LVR-Industriemuseum unter www.industriemuseum.lvr.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 29.09.2020