User- and Workplace Mitarbeiter/in

Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Frankfurt am Main

Das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum  sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n User- and Workplace Mitarbeiter/in in Vollzeit für den Standort Frankfurt am Main.

Das  Deutsches Filminstitut & Filmmuseum ist eine führende, zukunftsweisende internationale Filmerbe-Institution. Ihre Aufgabe ist es, das Filmerbe zu bewahren, Filme im Kino zu zeigen und Filmkultur zu vermitteln. Dabei vereint das Haus auf einzigartige Weise Museum, Kino, Archive und Sammlungen, Festivals, digitale Plattformen, Forschung und Digitalisierungsprojekte sowie zahllose Bildungsprogramme. Die multikulturelle und dynamische Metropole Frankfurt am Main ist  Hauptsitz des Deutschen Filminstituts & Filmmuseums, das von hier aus enge Beziehungen zu Fiminstitutionen, Bildungseinrichtungen und Initiativen weltweit unterhält. Ziel ist dabei stets, Geschichte, Materialität und Bedeutung von Film mit der digitalen Gegenwart zu verbinden.

Die Rolle „User- and Workplace Management“ fokussiert auf alle Belange rund um den Arbeitsplatz. Primär entwickeln Sie Konzepte für den Arbeitsplatz der Zukunft (Technologien, Funktionen) und gestalten die Prozesse des IMAC/R/D Life Cycle. Neben den Aufgaben aus dem System Management koordinieren und übernehmen Sie das Service Management.

Dem Arbeitsplatz der Zukunft kommt mit der Mobilität und der Collaboration eine immer größere Bedeutung zu. Daher hängt die Effizienz der Anwender am Arbeitsplatz erheblich von der Gestaltung der Arbeitsplätze ab.

Sie konzipieren gemeinsam mit dem IT-Leiter und dem Team einzelne Elemente wie Typ der verwendeten Hardware (PC, NB, Tablet, Smartphone etc.) und setzen auf aktuelle Technologien wie Online-, Terminal-, Remote-, Desktoplösungen. Vor allem muss mit Angeboten an die User der zunehmenden Mobilität Rechnung getragen werden, die Sie entwickelen und bis zur Nutzungsreife testen.

Sie sind für die Beschaffung und adäquate Bevorratung von Arbeitsplatzgeräten, inklusive dem Lizenz- und Vertragsmanagement verantwortlich.

Mit dem Einsatz geeigneter Werkzeuge werden die Administration (bspw. das Deployment) sowie die Inventarisierung und die Remote-Administration effektiv und hochgradig automatisiert neu organisiert.

 

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Permanente Recherche nach neuen Technologien und Services und Untersuchung auf Nutzungstauglichkeit im DIF
  • Aufnahme von Anforderungen aus den Fachbereichen und Entwicklung eines Software- und Leistungsportfolios
  • Enge, pro-aktive Zusammenarbeit mit den Fachbereichen im DIF hinsichtlich Projektanforderungen und möglicher Problemsituationen
  • Sicherstellung der Verfügbarkeit aller Anwendungen und Services; ggf. Koordination mit Dienstleistern (Supplier Management)
  • Entwicklung von Images zur standardisierten und automatisierte Verteilung von Software, Patches und Treibern
  • Organisation und je nach Sourcing-Strategie Übernahme des Service Managements, insbesondere der Supportprozesse
  • Abwicklung von Vertragsgesprächen, Einholung von Angeboten und Aufbereitung von Entscheidungsvorlagen
  • Einhaltung der Datenschutzvorgaben und Richtlinien für die Sicherheit der Arbeitsplätze sowie Erarbeitung von Berechtigungskonzepten (Nutzerprofile) für Anwendungen
  • Recherche über Neuigkeiten, Technologien und Szenarien für Arbeitsplatzkonzepte
  • Vorstellung und Diskussion von Vorschlägen im IT Team
  • Übernahme von Projekt- und Teilprojektleitung für Initiativen im Bereich von Arbeitsplatzmigrationen
  • Modellierung von Anwendungs- und Nutzungsprofilen für Office- und Mobile Anwender
  • Permanente Aktualisierung von Software und Treibern zur Verhinderung von Versionslücken
  • Aktive Administration von Monitoring- und Inventarisierungswerkzeugen
  • Administration einer Asset Management Lösung und eines Lizenzverwaltungssystems
  • Aktive Steuerung des regelmäßigen Hardwaretausches (Systemmanagement – IMAC/R/D Life Cycle)
  • Beratung und Erarbeitung von Empfehlungen für Fachbereiche und IT-Manager
  • Entwicklung eines Standardisierungs- und Problem Managements zur Reduzierung auftretender Fehler
  • Auswahl von möglichen externen Sourcing Dienstleistern; Betreuung (Koordination) derselben
  • Enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem IT-Leiter, externen Dienstleistern, den Fachbereichen und der Backend Administration

 

Sie bringen idealerweise folgende Qualifikationen und Erfahrungen mit:

  • Fundierte Fachausbildung, Erfahrung im Umgang mit aktuellen Technogien und deren Anwendung bei Arbeitsplätzen
  • Engagiert; offen, neugierig und offen für den „täglichen“ IT-Change
  • Erfahrung in der Beratung von Fachbereichen/Anwendern und in der Modellierung von Nutzungsszenarien
  • Einleitung, Durchführung und Kontrolle von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung bzw. Risikominderung im Arbeitsplatzbereich
  • Festlegung von Konfiguration und Installation der Desktop Software und Vergabe sowie Verwaltung von Rechten zur Software Verteilung und deren Durchsetzung
  • Support der Lizenz-Kontrolle und Verhinderung/Meldung von Verstößen (Compliance)
  • Einholen und Bewerten von Angeboten zur permanenten Verbesserung der Arbeitsplatzumgebung

 

Die Stelle ist unbefristet  (39 Stunden/Woche). Eine Tarifeingruppierung erfolgt in Anlehnung an den TVöD Bund.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, die wir bis zum 30. November 2018 annehmen. Bitte senden Sie diese mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) und unter Angabe des Betreffs Stellenausschreibung User- and Workplace Mitarbeiter/in  nur elektronisch an:

bewerbungen@dff.film

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 30.11.2018