Verwaltungsangestellte (m/w/d) Personalsachbearbeitung im Tarifbereich

Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Weimar

Bewerbungsende: 23.06.2024

Bei der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Verwaltungsangestellten (m/w/d) Personalsachbearbeitung im Tarifbereich zu besetzen. Die Stelle ist in Teilzeit (20 Stunden / Woche) und unbefristet.

Wer sind wir?

Die beiden Standorte der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora befinden sich an den Orten der gleichnamigen ehemaligen Konzentrationslager bei Weimar bzw. Nordhausen. Heute sind die Gedenkstätten internationale Lern- und Gedächtnisorte mit vielfältigen Bildungsangeboten zur intensiven Auseinandersetzung mit der Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager, des sowjetischen Speziallagers Buchenwald sowie der Gedenkstätten zu Zeiten der DDR und nach 1990. Gebäude und Relikte auf den jeweils mehrere Hundert Hektar großen ehemaligen Lagergeländen sowie eine vielfältige Überlieferung in Sammlungen und Archiven zeugen von den Verbrechen, aber auch vom wechselvollen Umgang mit der Geschichte. Dauer- und Wechselausstellungen regen zur kritischen Auseinandersetzung mit der Vergangenheit an, insbesondere auch mit der engen Einbindung der Konzentrationslager in die deutsche Gesellschaft. Jährlich besuchen insgesamt mehrere Hunderttausend Menschen die Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora.

Was sind Ihre Aufgaben

Das Aufgabengebiet umfasst vor allem die Einarbeitung und Pflege der Personalstammdaten im Lohnabrechnungsprogramm. Hinzu kommen die Berechnung und Zahlbarmachung der Entgelte, Steuern und Sozialversicherungsbeiträge, die Bearbeitung von Fortbildungs- und Weiterbildungsanfragen, Personalaktenführung sowie die Bearbeitung von Arbeitsunfähigkeitsmeldungen.

Was erwarten wir von Ihnen?

Voraussetzungen sind eine einschlägige Verwaltungsausbildung in Kombination mit mehrjähriger Berufserfahrung, gründliche und umfassende Fachkenntnisse des Allgemeinen Arbeitsrechts, Sozialversicherungsrechts und des Tarifrechts des Öffentlichen Arbeitgebers. Von Vorteil sind der sichere Umgang mit moderner EDV und idealerweise Anwenderkenntnisse in LOGA sowie gute englische Sprachkenntnisse.

Was bieten wir?

Wir bieten die Mitarbeit in einem kompetenten und hoch motivierten Team, ein vielfältiges und praxisgerechtes Arbeitsumfeld mit hoher Eigenverantwortung, ein kollegiales Arbeitsklima, Möglichkeiten zur Realisierung anspruchsvoller Projekte und zur umfassenden Weiterbildung.

Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen wird eine Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TV-L gezahlt. Arbeitsort ist Weimar.

Schwerbehinderte Bewerber:innen werden bei gleicher Eignung und Befähigung entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen. Die Stiftung bemüht sich in jeder Hinsicht um Diversität. Wir freuen uns deshalb besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie diese Stelle interessiert, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen (inklusive Anschreiben mit Motivation, Lebenslauf, Zeugniskopien, Nachweis über Praxiserfahrungen und einer Referenz) bis zum 23. Juni 2024 über das Feld „Online Bewerbung“ am Ende der Stellenausschreibung unter „Jobs & Praktika“ auf der Homepage der Stiftung. Von postalischen Bewerbungen und Bewerbungen per E-Mail bitten wir abzusehen.

 


Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund.
Vielen Dank!

Bewerbungsende: 23.06.2024