Verwaltungsleiter/in (m/w/d)

Stiftung Planetarium

Berlin

Seit Juli 2016 vereint die Stiftung Planetarium Berlin die astronomischen Einrichtungen Berlins. Die Archenhold-Sternwarte, sowie die Wilhelm-Foerster-Sternwarte zählen zu den traditionsreichsten Volkssternwarten Deutschlands, während das Planetarium am Insulaner und das Zeiss-Großplanetarium als modernste Wissenschaftstheater Europas relevante und innovative Vermittlungsformen anbieten. Die Stiftung Planetarium Berlin verfolgt dabei einen klaren Bildungsauftrag und zielt auf die didaktisch angemessene und moderne Vermittlung von naturwissenschaftlichem Wissen. „Verwaltungsleiter/in (m/w/d)“ der Stiftung Planetarium Berlin

Vollzeit (39,4 Wochenstunden) / Teilzeit, Entgeltgruppe 13 TV-L, besetzbar ab sofort, unbefristet

Aufgabengebiet

  • Leitung der Abteilung Verwaltung
  • Mitarbeiterführung und die fachliche Zuständigkeit für die Bereiche Finanzen, Controlling und Drittmittelbewirtschaftung, Vergabe, Steuern, Personalmanagement, allgemeine Verwaltung
  • Aufstellung des Haushalts (Wirtschaftsplan) und Jahresabschluss der Stiftung nach kaufmännischen Grundsätzen
  • Kaufmännische Steuerung als Beauftragte/r für den Haushalt
  • Vergaben und Vergabeverfahren
  • Rechts- und Vertragsangelegenheiten
  • Wahrnehmung aller im Aufgabenbereich der Administration erforderlichen Außenkontakte insb. zu Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern oder Prüfinstanzen
  • Weiterentwicklung der mit der Personal- und Verwaltungsarbeit verbundenen Geschäftsprozesse
  • Zusammenarbeit mit den Personalvertretungsgremien

 

Formale Voraussetzungen

Abgeschlossenes Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaft oder entsprechend gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen. Für diese Position wird eine angemessene Berufserfahrung erwartet.

 

Fachliche Anforderungen

  • Nachweisbare Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Steuerung eines Betriebes der Kultur, und/oder der Bildung – vorzugsweise eines Museums- oder Theaterbetriebes, insbesondere im Personal- und Qualitätsmanagement im öffentlichen Sektor
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der (rechts-)sicheren Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften (HGB, LHO, HGrG, EStG, AO und UStG)
  • Kenntnisse der kaufmännischen Buchführung und Bilanzierung sowie der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Kenntnisse des Vergaberechts (national und EU) sowie Vertrags- und Urheberrechts
  • Kenntnisse des öffentlichen Dienst- und Tarifrechts sowie des Arbeitsrechts
  • Kenntnisse im Bereich der Einwerbung und Bewirtschaftung von Drittmitteln
  • IT-Anwenderkenntnisse (Microsoft Office, DATEV)
  • Erfahrung im Projektmanagement

 

Außerfachliche und persönliche Anforderungen

Leistungsverhalten:

  • überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Motivation
  • hohes Maß an Selbstständigkeit
  • ergebnis- und zielorientiert
  • analytisch stark und ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen
  • Belastbarkeit, auch in außergewöhnlichen betrieblichen Situationen
  • hohe Bereitschaft zur ständigen Weiterqualifizierung

 

Führungsverhalten:

  • Kenntnisse zur zielorientierten und kooperativen Mitarbeiterführung
  • Fähigkeit zur Motivation und Delegation
  • Nachweis von Führungserfahrung

 

Sozialverhalten:

  • hohes Maß an Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Überzeugungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • konstruktives Konflikt- und Kritikverhalten
  • klare Kundenorientierung
  • hohes Maß an Integrität

 

Die vollständige und verbindliche Stellenanforderung entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil unter https://www.planetarium.berlin/ueber-uns/karriere-ausschreibungen.

Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Landesgleich-stellungsgesetz Berlin. Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf eine bestehende Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hin. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraus-setzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung (tabellarischer Lebenslauf, den Nachweisen über Ausbildungs-abschlüsse, Beschäftigungszeugnissen sowie bei im öffentlichen Dienst Beschäftigten mit einer Einverständniserklärung zur Anforderung und Einsichtnahme der Personalakte, unter Angabe der personalaktenführenden Stelle) sind bis zum Ende der Bewerbungsfrist an die Stiftung Planetarium Berlin, Personalverwaltung, Kennziffer 2/2020, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin zu richten.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehende Kosten können nicht erstattet werden.

Aufgrund der hohen Portokosten werden die Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Es wird daher empfohlen, keine Originalunter-lagen und Klarsichthüllen der Bewerbung beizulegen.

Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre personenbezogenen Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und die Regelungen der Datenschutzbestimmungen eingehalten. Die Bewerbungen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung der datenschutz-rechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte beachten Sie unsere Informationen nach Art. 13 DSGVO für Bewerber*innen auf https://www.planetarium.berlin/ueber-uns/karriere-ausschreibungen.

Die Bewerbungsfrist endet am 28.02.2020.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.02.2020