vier wiss. Volontariate

Staatliche Kunstsammlungen

Dresden

Bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt vier wissenschaftliche Volontariate befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Zu den Museen der SKD gehören die Gemäldegalerie Alte Meister und die Skulpturensammlung bis 1800, das Albertinum mit Galerie Neue Meister und Skulpturensammlung ab 1800, das Grüne Gewölbe, das Kunstgewerbemuseum, das Kupferstich-Kabinett, der Mathematisch-Physikalische Salon, das Münzkabinett, das Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung, die Porzellansammlung, die Rüstkammer, die Völkerkundemuseen Dresden, Leipzig und Herrnhut sowie das Archiv der Avantgarden.

Das Volontariat dient der praxisbezogenen Aus- und Fortbildung. Es umfasst drei Stationen an verschiedenen Museen und bietet ein breit gefächertes professionelles Spektrum. Deren Zusammenstellung kombiniert die Wünsche der Kandidaten mit den anstehenden Aufgaben und Projekten der Museen. Bitte benennen und begründen Sie kurz Ihre Wunschstationen.

Vorausgesetzt wird ein möglichst mit Promotion abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fächern Kunstgeschichte, Geschichte, Ethnologie etc. sowie Erfahrungen in der musealen Arbeit, sicherer Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln und sozialen Netzwerken sowie sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (Wort und Schrift).

Es wird eine Vergütung in Höhe der Anwärterbezüge für Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst nach dem Sächsischen Besoldungsgesetz gezahlt.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens erteilen.

Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen mit einer kurzen Zusammenfassung der Dissertation sowie Angabe der Wunschstationen richten Sie bitte bis 31. März 2019 an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Personalmanagement, Postfach 12 05 51, 01006 Dresden. Von Bewerbungen in elektronischer Form und der Zusendung von Publikationen bitten wir, Abstand zu nehmen. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beiliegt. Nähere Auskünfte erteilt Ihnen der Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst, Dr. Igor A. Jenzen, unter der Rufnummer (+49) (0)351/4914-4501.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.03.2019