Volontär*in (m/w/d) im Bereich Ausstellung und Vermittlung

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Stuttgart

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Volontär*in (m/w/d) in Vollzeit

im Bereich Ausstellung und Vermittlung

Es handelt sich um eine zweijährige wissenschaftliche Ausbildung in Vollzeit, die anhand eines Ausbildungsrahmenplans schwerpunktmäßig in den Bereichen Ausstellung und Vermittlung durchgeführt wird. Dienstort ist in Stuttgart. Da es sich um ein Volontariat im Bereich Ausstellungsorte handelt, wird die Bereitschaft zu Dienstreisen vorausgesetzt. Die Ausschreibung richtet sich an Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger. Das wissenschaftliche Volontariat dient der Förderung des geisteswissenschaftlichen Nachwuchses im Museum. Es vermittelt einen Einblick in die komplexe Ausstellungs- und Vermittlungsarbeit des Museums.

Wesentliche Bestandteile der Ausbildung sind:

  • Mitarbeit an der Realisierung einer neuen Dauerausstellung im Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim
  • Mitarbeit an der Konzeption, Organisation und Umsetzung einer digitalen Anwendung zur Verknüpfung von Museum und Stadtraum in Laupheim
  • Mitarbeit am Aufbau eines partizipativen Museumslabors in Laupheim
  • Mitarbeit an einem deutsch-israelischen Schülerfilmprojekt für die Stauffenberg Erinnerungsstätte in Stuttgart
  • Mitarbeit an der Entwicklung von Vermittlungsformaten für das Museum zur Geschichte von Christen und Juden und die Stauffenberg Erinnerungsstätte
  • Volontariatsbegleitende – auch externe – Fortbildungsmöglichkeiten
  • Während der Ausbildung erhält die Volontärin/der Volontär auch Einblicke in die anderen Bereiche des Museums

Anforderungen:

  • Sie haben vor nicht länger als zwei Jahren ein Hochschulstudium (Master) im Fach Geschichte erfolgreich abgeschlossen und verfügen über nachgewiesene Kenntnisse in jüdischer Geschichte, Kultur und Religion und/oder der Geschichte des Antisemitismus, des Nationalsozialismus und der Erinnerungskultur
  • Sie besitzen nachgewiesene praktische Erfahrungen in einem oder mehreren Arbeitsbereichen eines Museums oder einer Gedenkstätte
  • Sie verfügen über sprachliche Sensibilität und haben idealerweise Erfahrungen auf dem Gebiet der Vermittlung der jüdischen Geschichte, im Umgang mit Diversität und Interesse an interkultureller Bildungsarbeit
  • Sie haben gleichermaßen Freude an wissenschaftlichen Recherchen wie an der praktischen, auch partizipativen Arbeit mit Museumsbesuchenden aller Altersstufen
  • Sie verfügen über ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zu interdisziplinärer Zusammenarbeit mit verschiedenen Teams des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg
  • Sie haben eine hohe Einsatzbereitschaft, sind flexibel und experimentierfreudig
  • Sie besitzen sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hebräisch Kenntnisse wären wünschenswert, sind aber keine Voraussetzung

Arbeitszeit/Vergütung

Wir bieten ein auf zwei Jahre befristetes Volontariatsverhältnis (39,5 Stunden/Woche). Für diese Tätigkeit wird eine Unterhaltsbeihilfe in Höhe von 50 v.H. des jeweiligen Entgelts in der Gruppe 13 TV-L der Stufe 1 vergütet. Ab dem zweiten Jahr erhalten Volontär*innen die Stufe 2.

Wir bieten:

  • Ein attraktives, interessantes Volontariat in einem kreativen Umfeld im öffentlichen Dienst
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten
  • Job Ticket BW (vom Land bezuschusste Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr)
  • Vielfältige Angebote im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion/Weltanschauung, zugeschriebener Behinderung oder sexueller Orientierung und freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31. Januar 2022 an das Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Frau Kirschner, Urbansplatz 2, 70182 Stuttgart oder per E-Mail an bewerbung@hdgbw.de. Übersenden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Bewerbungsmappe, da wir die Unterlagen aus Verwaltungs -und Kostengründen nicht zurückschicken werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet (Datenschutz). Zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren Sie sich bitte unter:

https://www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/jobs/

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Mail an: Cornelia.Hecht-Zeiler@hdgbw.de

 

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.01.2022