Volontariat

Landesmuseum Natur und Mensch

Oldenburg

Das Landesmuseum Natur und Mensch ist ein Mehrspartenmuseum in Oldenburg. Die Sammlung, die zum Teil bereits auf die 1770er Jahre zurückgeht, umfasst Objekte der Archäologie, Naturkunde, Ethnologie, Geologie und Botanik. Die einzigartige Dauerausstellung, die in Zusammenarbeit mit Künstlern als eine der ersten Ausstellungen in Deutschland konsequent szenografisch gestaltet wurde, dient als Vorbild für viele archäologische Ausstellungen in Deutschland.

Zum Oktober 2019 bieten wir eine Volontariatsstelle in Vollzeit (40Std./Woche) für die Dauer von 2 Jahren in unserem engagierten Team an. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit eines der ältesten Museen Deutschlands kennenzulernen. Während des Volontariats erhalten Sie Einblick in die Tätigkeit des Landesmuseums, das sich in einem dynamischen Entwicklungsprozess, mit Digitalisierung, Neukonzeption der Dauerausstellung, Verstärkung der sammlungsbezogenen Forschung, Markenbildung und Wissenskommunikation befindet.

Voraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom/Magister/Promotion) in einem der Sammlungsbereiche des Museums. Gern mit ersten praktischen Erfahrungen und zusätzlich guten Fremdsprachenkenntnissen.

Ziel der Ausbildung ist es, die an der Hochschule erworbenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und zugleich Kenntnisse für die Tätigkeit an einem Museum zu erwerben.

Das Volontariat erfolgt im Rahmen der Empfehlungen des Deutschen Museumsbundes. Es umfasst die Ausbildung und Mitarbeit in allen Bereichen der Museumsarbeit. Neben dem Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen und Vermitteln gehören dazu der Bereich der Kommunikation sowie das Museumsmanagement und die Verwaltung.

Anhand eines mit Ihnen abgesprochenen Ausbildungsplans werden Sie die Arbeitsbereiche kennenlernen.

Für den Zeitraum des Volontariats wird Ihnen eine zentrale Ansprechperson zur Seite gestellt. Wir unterstützen Sie zudem bei der Teilnahme an internen und externen Fortbildungen und dem Erwerb von Zusatzqualifikationen.

Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L (50%).

Für Rückfragen steht Ihnen die Direktorin Frau Dr. Warnke unter: u.warnke@landesmuseen-ol.de und telefonisch unter: (0441) 40570-301 zur Verfügung.

Der beruflichen Teilhabe von schwerbehinderten Menschen sehen sich die Landesmuseen Oldenburg in besonderer Weise verpflichtet. Bewerbungen dieser werden bei gleicher Eignung und nach Maßgabe der einschlägigen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten Sie daher, eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in die Bewerbung aufzunehmen. Der Betrieb strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz i.S. des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) abzubauen und fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter.

Bewerbungen richten Sie bitte ausschließlich schriftlich mit dem Stichwort „Volontariat LMNM-OL“ und den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 06.09.2019 an den Personalleiter der Niedersächsischen Landesmuseen Oldenburg, Herrn Angelopoulos, Niedersächsische Landesmuseen Oldenburg, Damm 1, 26135 Oldenburg.

Die Unterlagen werden nach den abgeschlossenen Besetzungsverfahren im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) vernichtet. Sollten Sie die Unterlagen zurückgesandt haben wollen, legen Sie der Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag bei.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.09.2019