Volontariat Kulturmanagement

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE)

Trier

In der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) -Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von zwei Jahren ein

Volontariat Kulturmanagement in Vollzeit zu besetzen. Die Vergütung entspricht 50 Prozent des Grundgehaltes der Entgeltgruppe E 13 Stufe 1 TV-L. Dienstort ist Trier.

Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) ist eine unmittelbar dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur nachgeordnete obere Landesbehörde. Sie vereint sechs Direktionen und zwei Stabsstellen unter einem Dach.

Das Volontariat ist bei der Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier angesiedelt. Die bedeutenden Römerbauten Porta Nigra, Kaiserthermen, Barbarathermen, Amphitheater und Thermen am Viehmarkt Trier der Direktion Burgen, Schlösser, Altertümer bilden zusammen mit dem Rheinischen Landesmuseum Trier das „Zentrum der Antike“. Die Direktion Rheinisches Landesmuseum Trier besitzt weltbekannte Sammlungsbestände in den Bereichen Archäologie, Kultur- und Kunstgeschichte. Es präsentiert neben seiner Dauerausstellung regelmäßig große Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

Als Volontär/in wirken Sie an der konzeptionellen Fortentwicklung der Dachmarke „Zentrum der Antike“ mit und werden insbesondere in folgenden Aufgabenbereichen eingesetzt:

  • Mitarbeit an der kulturhistorischen Erschließung des „Zentrums der Antike“
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Fortentwicklung des Vermittlungsangebots für verschiedene Zielgruppen in „Trier – Zentrum der Antike“
  • Planung, Vorbereitung sowie Durchführung von Veranstaltungen und Außenauftritten in den römischen Bauten und im Landesmuseum
  • Konzeption und Umsetzung von Marketingmaßnahmen zur Weiterentwicklung und Positionierung der Marke „Trier – Zentrum der Antike“
  • Öffentlichkeitswirksame Eröffnung und Vermarktung der neuen Angebote im Amphitheater
  • Mitwirkung bei der inhaltlichen und redaktionellen Überarbeitung der Internetseite „Zentrum der Antike“ sowie der Online-Redaktion für die Sozialen Medien und Internetauftritte
  • Evaluation der bestehenden besucherorientierten Vermittlungsangebote sowie der Entwicklung der Dachmarke „Zentrum der Antike“
  • Redaktion und Vertrieb von Werbemitteln
  • Mitarbeit beim Qualitätsmanagement nach den Zertifizierungsstandards

Wir erwarten folgende Qualifikationen:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer Kultur- oder Geschichtswissenschaft mit Diplom-, Magister- oder Masterabschluss
  • einschlägige Praktika oder nachgewiesene praktische Erfahrungen im Bereich Marketing oder in der kulturpädagogischen Arbeit
  • hohe sprachliche Kompetenz und Ideenreichtum sowie sichere Fremdsprachenkenntnisse vorzugsweise in Englisch oder Französisch
  • betriebswirtschaftliches Denken und Erfahrung in der Projektarbeit sowie ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit MS Office, Bildbearbeitungsprogrammen und CMS-Systemen
  • Teamfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Selbständigkeit
  • überdurchschnittliches Engagement und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Wochenend- und Feiertagsarbeit und im Rahmen von Marketingmaßnahmen und Veranstaltungen auch in den Abend- und Nachtstunden
  • Führerschein Klasse B bzw. 3 sowie entsprechende Fahrpraxis

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist nicht Teilzeit geeignet.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an und sind an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte unter der Angabe der Kennziffer 06/2018 bis zum 19.06.2018 an:

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz
Stabsstelle Zentrale Verwaltung und Marketing
Sachgebiet Personal
Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

oder

bewerbung@gdke.rlp.de

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen oder Hüllen und auch nur als unbeglaubigte Kopien vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden; sie werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Wünschen Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen, bitten wir einen ausreichend frankierten Rückumschlag beizufügen.

Weitere Informationen über die GDKE Rheinland-Pfalz finden Sie auf der Internetpräsenz www.gdke.rlp.de

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 19.06.2018