Wiss. Mitarbeit in der Bauabteilung (m/w/d)

Stiftung Bauhaus Dessau

Dessau-Roßlau

Bei der Stiftung Bauhaus Dessau ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle wissenschaftliche Mitarbeit (m/w/d) „Denkmalpflege und Bauforschung“ in der Bauabteilung zu besetzen.

Nach entsprechender Einarbeitung ist bei Vorliegen der Voraussetzungen die Übertragung der stellvertretenden Leitung / Leitung der Bauabteilung beabsichtigt.

Die Jahre des Bauhauses in Dessau von 1925 bis 1932 gelten als die Blütezeit der Hochschule, die 1919 in Weimar gegründet wurde. Entsprechend umfassend ist das heutige Erbe, aus dem sich das Spektrum der Stiftungsarbeit ergibt. Die Stiftung Bauhaus Dessau ist eine künstlerisch-wissenschaftliche Stiftung, deren Aufgabe es ist, das Bauhaus in seinen Ideen und Themen lebendig zu erhalten und zu vermitteln. Die Stiftung arbeitet historisch reflexiv und fragt zeitgleich nach der heutigen Relevanz und den gegenwärtigen Potenzialen, die sich aus dem Bauhauserbe für das 21. Jahrhundert ableiten lassen.

Für die Bauhausbauten in Dessau steht dabei die denkmalpflegerische Erhaltung ebenso im Fokus wie die wissenschaftliche Arbeit des Bauforschungsarchives zu Materialien und Bauprozessen der Architektur der Moderne. Im Spannungsfeld zwischen Erhalt und Vermittlung, erfordert das Bauen im Bestand, da es sich um Kulturdenkmäler vom Rang einer Welterbestätte handelt, in besonderem Maße das genaue Studium der Bauten, die präzise und sensible Planung sowie ein integrales Projektmanagement zur Umsetzung der Baumaßnahmen.

Ihr Einsatz beinhaltet die Fortführung der dazu bestehenden umfassenden Forschung und aktiven Denkmalpflege sowie die Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Projekten im Gebäudebestand der Stiftung Bauhaus Dessau.

Es sind nachstehende Tätigkeiten auszuführen:

  • Denkmalpflege, Schutz und Erhaltung der baulichen und architektonischen Substanz der historischen Dessauer Bauhausbauten im Stiftungs-eigentum sowie anteilig der von der SBD angemieteten und genutzten Bauhausbauten
  • Sitemanagement der Welterbestätte, Koordination und Sicherstellung der Belange von UNESCO und ICOMOS
  • Bauforschung: Erfassung und Untersuchung des historischen Gebäudebestandes. Erkenntnisgewinn auf dem Gebiet der Bauhausbauten, Architektur der Moderne sowie übergreifend dem Fachgebiet Denkmalpflege
  • Leitung und Betreuung des Bauforschungsarchives
  • Bedarfserfassung und Projektentwicklung zu Instandhaltungs-, Sanierungs- und Umbauprojekten.
  • Fortführung der bestehenden Instandsetzungsprojekte zum Abbau des Sanierungsrückstaus bis hin zur Umsetzung einer Präventionsstrategie zum nachhaltigen Schutz und Erhalt der Gebäudesubstanz
  • Steuerung und -leitung von baulichen Maßnahmen
  • Implementierung Building Information Modelling (BIM) als strategisches Planungs- und Instandhaltungstool, Mitwirkung CAFM (Ausbau Byron-Datenbank)
  • Personalführung und Qualitätsmanagement
  • Mitwirkung an abteilungsübergreifenden Aufgaben

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Architektur und/ oder Denkmalpflege.

Ihr Profil:

  • Nachgewiesene Kenntnisse auf dem Gebiet der Denkmalpflege/ Bauforschung, Bau- bzw. Kunstgeschichte mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der Architektur der Moderne und des 20. Jahrhunderts
  • Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit denkmalgeschützten Bauten
  • Kenntnisse in Projektmanagement und -organisation, Budget- und Kostenkontrolle
  • Kenntnisse im Bauvertragsrecht (VOB/ HOAI) und den einschlägigen Vorschriften und Gesetzen
  • Kenntnisse im öffentlich-rechtlichen Bauwesen sowie Kenntnisse im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln
  • Erfahrung in der Projektleitung von Baumaßnahmen ist wünschenswert
  • Erfahrung in der Führung und Entwicklung von Mitarbeitern
  • Verhandlungs-, Argumentations- und Kommunikationsstärke
  • Lösungsorientierung, Verantwortungsbewusstsein und Innovationskraft
  • Gutes Verständnis im Umgang mit baukonstruktiven und gestalterischen Fragen
  • versierter Umgang mit den Office-Anwendungen sowie Grundkenntnisse in bauspezifischer Planungssoftware
  • sicheres mündliches und schriftliches Englisch
  • Erfahrungen im Bereich der Drittmittelakquise
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position ist wünschenswert

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich bei flexibler Arbeitszeit, ggf. auch am Wochenende. Die Vergütung erfolgt entsprechend der Voraussetzungen nach 13 TV-L (Tarifvertrag der Länder Ost).

Die Position ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Entfristung des Arbeitsverhältnisses wird bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen angestrebt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Portfolio und Arbeitsproben) bis zum 09.07.2021. Bitte senden Sie diese an: bewerbung@bauhaus-dessau.de

oder:

Stiftung Bauhaus Dessau
Verwaltungsleitung
Kennwort: „MA Denkmalpflege/Bauforschung“
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau

Wir weisen Sie daraufhin, dass mit Ihrer Bewerbung Ihre personenbezogenen Daten durch uns erhoben und verarbeitet werden. Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolgt nach den datenschutzrechtlichen Regelungen der am 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Wir bitten um Verständnis dafür, dass eine Rücksendung der Unterlagen ausschließlich gegen Erstattung der Versandkosten (frankierter Rückumschlag) erfolgen kann.

Nähere Informationen über die Stiftung Bauhaus Dessau finden Sie unter www.bauhaus-dessau.de

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Voigtländer, Abt. Personal unter der Telefon-Nr. 0340/6508-310 gern zur Verfügung

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 09.07.2021