Wiss. Mitarbeiter (m/w/d)

Deutsches Historisches Museum

Berlin

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die noch in keinem Beschäftigungsverhältnis zum DHM standen.

Bei der Stiftung Deutsches Historisches Museum, ist beabsichtigt, schnellstmöglich befristet für 24 Monate in Vollzeit eine/n Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) zur Vorbereitung und Durchführung einer Überblicksausstellung zur Deutschen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert (Arbeitstitel: „roads not taken“) zu beschäftigen. Nach Schließung des Zeughauses und Abbau der aktuellen Dauerausstellung wird diese Überblicksausstellung bis zur Wiedereröffnung des Zeughauses im Pei-Bau zu sehen sein. Dienstort ist Berlin-Mitte. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Vorbereitung, Realisierung und organisatorische Betreuung des o.g. Ausstellungsprojektes,
  • wissenschaftliche Mitarbeit bei der Ausstellungskonzeption,
  • Durchführung von Objekt- und Bildrecherchen in Museen, Archiven, Bibliotheken und Institutionen sowie Auswahl der Exponate,
  • Erstellung von wissenschaftlichen Texten für die Ausstellung (inklusive Medienstationen),
  • Mitarbeit an der Öffentlichkeitsarbeit des Projektes.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:

  • einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (mindestens Magister/Master) im Fach Geschichte, Politik, Kultur- oder Gesellschaftswissenschaften
  • Erfahrungen bei der Vorbereitung und Durchführung von historischen Ausstellungen
  • ausgewiesene Kenntnisse in deutscher und europäischer Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen, Archiven und/oder Bibliotheken im In- und Ausland.

Wünschenswert sind:

  • ein hohes Maß an Organisationsgeschick, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit,
  • Kenntnisse in Englisch (Wort und Schrift),
  • ein sicherer Umgang mit PC und Microsoft-Office-Programmen sowie Kenntnisse von museumsspezifischen Datenbanken,
  • die Bereitschaft zu Dienstreisen.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz, schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX besonders berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf und Arbeits- und sonstigen Zeugnissen und anderen Bewertungen sowie Unterlagen unter Angabe der Kennziffer: wiss_MA_ÜA bis zum 11. Dezember 2020 ausschließlich elektronisch an: bewerbung@dhm.de

Bewerbungen in elektronischer Form sind ausschließlich per E-Mail möglich und dürfen aus technischen Gründen nur als eine PDF Datei mit einer Größe von 8 Megabyte übertragen werden. Bitte wählen Sie die Dateibezeichnung „Nachname_Vorname.PDF“. Andere Dateiformate oder weitere Anhänge werden ohne Rückmeldung gelöscht oder abgewiesen.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.12.2020