wiss. Mitarbeiter (m/w/d) für die Graphische Sammlung

Stiftung Museum Kunstpalast

Düsseldorf

Der Kunstpalast ist das Kunstmuseum der Stadt Düsseldorf. Unser Leitbild ist es, als lebendiges Haus der Kunst und Identifikationsort für alle Düsseldorfer Bürger zu inspirieren und zur Teilhabe einzuladen. Ausgangspunkt für unsere Arbeit sind dabei die Kunststadt Düsseldorf und die epochen- und spartenübergreifende Ausrichtung des Hauses, welche sich in der reichen Vielfalt der Sammlung und der Einbindung des Robert-Schumann-Saals manifestiert. Wir wollen Kunst einer breiten, internationalen Öffentlichkeit präsentieren und vermitteln. Dabei fühlen wir uns hohen wissenschaftlichen Standards und den originären musealen Aufgaben Sammeln, Bewahren und Forschen verpflichtet. Wir verfolgen einen breiten Kunstbegriff, der über den tradierten Kunstkanon hinausführt. Wir greifen Themen der Zeit auf und setzen Impulse, die neue Perspektiven ermöglichen.

Die Stiftung Museum Kunstpalast sucht zum 1. Dezember 2019 einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die Graphische Sammlung in Vollzeit.

Die Graphische Sammlung des Kunstpalastes verfügt über 90.000 Blatt Zeichnungen und Druckgrafiken vom 15. bis zum 21. Jahrhundert. Die darin enthaltene Sammlung der Kunst­ akademie Düsseldorf umfasst etwa die Hälfte des Bestandes, darunter 12.000 Zeichnungen, aus der Zeit vor 1800. Der Schwerpunkt liegt auf italienischer Kunst, aber auch die deutsche, niederländische und französische Schule sind mit zahlreichen qualitätsvollen Arbeiten vertreten. In den kommenden Jahren stehen neben der Erforschung die Dokumentierung und Digitalisierung der Bestände im Mittelpunkt.

Ihre Aufgaben:

  • Erforschen, Erschließen und Digitalisieren der Sammlungsbestände der Kunstakademie
  • Mitarbeit beim Leihverkehr, der Sammlungspflege und konservatorischen Sicherungsmaßnahmen
  • Konzipieren von Ausstellungen und Veröffentlichungen (auch digital)
  • Einwerben von Drittmitteln
  • Durchführen von Lehrveranstaltungen für die Kunstakademie

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder Kulturwissenschaft
  • Berufserfahrung in der Graphischen Sammlung eines Museums
  • Erfahrung beim Konzipieren und Durchführen von wissenschaftlichen Forschungsprojekten, die aus der Sammlung entwickelt werden
  • Kenntnisse in Sammlungsverwaltung und Digitalisierung
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Italienisch, Grundkenntnisse in Niederländisch oder Französisch sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Umgang mit MS Office, Bildbearbeitungsprogrammen und museums­ spezifischen Datenbanken sowie Inventarisierungssystemen, vorzugsweise TMS
  • Ausgeprägtes Organisationstalent, umsichtige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung, Kommunikationsfähigkeit sowie Engagement und Belastbarkeit
  • Kooperativer, teamfähiger Arbeitsstil

Der eigenständige Zugriff auf das Depot erfordert die Eignung für Arbeiten in der Höhe und mit Lasten.

Sollten Sie an dieser Aufgabenstellung interessiert sein, so senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail nur im pdf-Format als eine Datei bis max. 5 MB bis zum 15. September 2019 an bewerbung@kunstpalast.de. Für Rückfragen zur Stelle steht Ihnen die Leiterin der Graphischen Sammlung, Dr. Gunda Luyken, zur Verfügung (gunda.luyken@kunstpalast.de).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.09.2019