wiss. Mitarbeiter/in Social Media Managerin/Manager

Generaldirektion Staatliche Museen zu

Berlin

Im Referat Presse, Kommunikation, Sponsoring der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt bis voraussichtlich 30. November 2019 die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters: Social Media Managerin/Managers

Entgeltgruppe 13 TVöD

Kennziffer: SMB-GD-66-2018

als Elternzeitvertretung zu besetzen. Aufgabe ist die selbständige Konzeption, Entwicklung und Umsetzung von Social Media-Strategien für die 15 Sammlungen, 4 Forschungsinstitute, aktuell ca. 20 Gebäude und 5 Standorte der Staatlichen Museen zu Berlin (SMB).

Aufgabengebiet:

  • wissenschaftliche Konzeption und Entwicklung von Social Media-Strategien für die Staatlichen Museen zu Berlin im Hinblick auf ihre Sammlungen, Ausstellungen, Forschungsprojekte, Veranstaltungen etc. zur Archäologie, Kunst- und Museumsgeschichte, Architektur, Mode, Fotografie, Design etc.
  • Identifikation von Social Media-Potenzialen auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Online-Forschung
  • Auswerten von innovativen Trends der Social Media-Kommunikation, Entwickeln von Vermarktungsmodellen und Konzeption neuer Online-Präsenzen im Hinblick auf die verschiedenen Bedarfe der Staatlichen Museen zu Berlin
  • wissenschaftliche Konzeption und Koordination von Themensetzungen für die verschiedenen Social Media-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat, WhatsApp, YouTube etc.)
  • Analyse und Auswertung verschiedener Social Media Methoden sowie von Nutzungsstatistiken vor dem Hintergrund ökonomischen und psychologischen Konsumentenverhaltens sowie kommunikationsstrategischer Fragestellungen
  • Beraten und Schulen von Mitarbeiter/innen der SMB zum Umgang mit Social Media
  • Ausbau und Pflege von Kontakten zu Kooperationspartnern und Influencern
  • Konzeption von Bild- und Videomaterial
  • selbständiges Verfassen und Redigieren der im Rahmen der Social Media-Kommunikation verwendeten Texte
  • Erstellen, Vor- und Aufbereiten sowie Bearbeiten von Bild- und Videomaterial sowie Klären (urheber-rechtlicher Fragen

Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Medienwissenschaften, Kulturmanagement, Visuelle Kommunikation, Digital Media oder einem anderen für die Online-Kommunikation relevanten Fach
  • umfassende Kenntnisse und in der Praxis erworbene Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen im Bereich Social Media für Kultureinrichtungen, bevorzugt für Museen
  • nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Redaktion, Bildgestaltung, Bildbearbeitung, Fotografie, Videodreh, Aufbereitung, Schnitt und Postproduktion
  • sichere Beherrschung von MS-Office- und Internet-Anwendungen sowie verschiedener Content Management Systeme
  • fundierte Kenntnisse über neueste Techniken und gesellschaftliche Trends mit Blick auf Zielgruppen und Plattformen
  • gute Kontakte zu Social Media-Influencern und -Multiplikatoren
  • hervorragende sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
  • Fähigkeit zu strukturiertem und konzeptionellem Arbeiten
  • Kreativität, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • absolute Zuverlässigkeit und Integrität
  • sehr hohe Belastbarkeit und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß der dienstlichen Erfordernisse erwünscht

 

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung bietet die SPK familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

  • Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte ausschließlich in schriftlicher Form (keine Email und keine elektronischen Datenträger) unter Angabe der Kennziffer SMB-GD-66-2018 bis zum  21. Dezember 2018 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 1 b, Von-der-Heydt-Str. 16-18,   10785 Berlin

Bewerbungen können grundsätzlich nur zurückgesandt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt.

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet:  Kronenberg  (Tel.: 030 – 266 42 3401)

Ansprechpartnerin für Fragen zum Bewerbungsverfahren:  Pohl  (Tel.: 030 – 266 41 1620)

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 21.12.2018