Wiss. Sachbearbeitung

Museen für Kulturgeschichte

Hannover

Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Fachbereich Kultur eine Wiss. Sachbearbeitung für das Sachgebiet Ausstellungen der Museen für Kulturgeschichte Hannover.

Die Museen für Kulturgeschichte bestehen aus dem Museum August Kestner, dem Historischen Museum am Hohen Ufer und dem Museum Schloss Herrenhausen.

Die Wissenschaftliche Sachbearbeitung wird der Abteilung Ausstellungen zugeordnet sein.

Die Wissenschaftliche Sachbearbeitung ist in die Erarbeitung und Umsetzung verschiedener Ausstellungskonzepte eingebunden. Darüber hinaus wird erwartet, dass sich der*die Bewerber*in in den Prozess der Erarbeitung der neuen Dauerausstellung für das Museum August Kestner aktiv einbringt.

Die Betreuung der Sammlungsobjekte mit den jeweils dazugehörigen Tätigkeiten, gehört ebenfalls zum Aufgabengebiet der Bewerber*in.

Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Sachbearbeitung mit all ihren Facetten zum Sammlungsgebiet Angewandte Kunst/Design
  • Entwicklung neuer Ausstellungskonzepte, Mitarbeit an bestehenden Konzepten und Begleitung der Neukonzeption für eine künftige Dauerausstellung im Museum August Kestner
  • Erarbeitung und Durchführung von ausstellungsbegleitenden Veranstaltungen und Zuarbeit für die Internetpräsenz des Museums
  • Erstellung von und Mitarbeit an Publikationen

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren
  • eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge (bei Vorliegen der Voraussetzungen)
  • im Einzelfall eine Leistungsprämie
  • die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung
  • Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket)
  • ein umfangreiches Betriebssportprogramm

Wir erwarten:

  • Ein mit Promotion abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Kunstgeschichte
  • Erfahrung bei der Erarbeitung von Ausstellungskonzepten
  • gute PC-Anwenderkenntnisse in den gängigen Office-Programmen, sowie ggfls. Erfahrungen in der Anwendung MuseumPlus
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir suchen:

Eine*n selbstständige*n und aufgeschlossene*n Mitarbeiter*in, die*der sich engagiert in das Team einbringt und über eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise, ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität, Kreativität, Planungs- und Organisationsfähigkeit verfügt, sowie Engagement für die komplexen Aufgaben moderner Museen mitbringt. Erfahrungen im Ausstellungsbereich mit neuen Medien und partizipativen Angeboten sind ausdrücklich erwünscht.

Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 13 TVöD (A I 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)) bewertet. Die Teilzeitstelle ist ab dem 01.12.2020 für die Dauer von zunächst zwei Jahren, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 19,25 Stunden zu besetzen.

Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet.

Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Informationen

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Andreas Urban, (Telefon: 0511/ 168 45289) oder per E-Mail an museen-fuer-kulturgeschichte@hannover-stadt.de.

Informationen zur Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin erhalten Sie unter www.karriere-stadt-hannover.de .

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (ohne Foto) unter Angabe der Ausschreibungsziffer 41.32-2020-01-Z bis zum 14.08.2020 an die

Landeshauptstadt Hannover
Fachbereich Personal und Organisation
OE 18.11
Trammplatz 2
30159 Hannover

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.08.2020