Wiss. Volontär (m/w/d)

Stiftung Topographie des Terrors

Berlin

Die Stiftung Topographie des Terrors sucht voraussichtlich zum 01. November 2021 einen Wissenschaftlichen Volontär (m/w/d)

Die Dauer des Volontariats beträgt zwei Jahre. Es wird ein Unterhaltszuschuss in Höhe von 50% des Anfangsentgeltes in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 TV-L gewährt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,4 Stunden.

Schwerpunkte des Aufgabengebietes:

  • Wissenschaftliche Mitarbeit an Ausstellungsprojekten
  • Wahrnehmung museumspädagogischer Aufgaben, z.B. Mitarbeit bei der Erarbeitung pädagogisch-didaktischer Konzepte für Projekt- und Seminarangebote sowie des Führungsangebotes
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Mitarbeit im Bereich Archiv/Sammlungen und Bibliothek

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichtswissenschaften oder eines vergleichbaren Studiengangs mit Schwerpunkt 20. Jahrhundert an einer Universität mit einem Diplom-, Magister- oder Masterabschluss oder einem Masterabschluss in entsprechend akkreditierten Studiengängen an einer Fachhochschule
  • Vertiefte Kenntnisse der NS-Geschichte, insbesondere des NS-Verfolgungsapparates sowie der Institutionen des NS-Terrors

Wünschenswert sind Erfahrungen mit Ausstellungsprojekten und Archivrecherchen, eine hohe Kompetenz beim Verfassen von Texten und Erfahrungen mit Multimediaanwendungen. Vorausgesetzt werden teamorientiertes, flexibles Arbeiten, eine hohe Belastbarkeit und gute Englisch- und EDV-Kenntnisse.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06. August 2021 an:

Stiftung Topographie des Terrors
Ingeborg Bierek
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin

E-Mail Bewerbungen senden Sie bitte als zusammenhängende PdF-Datei an: Bewerbung@topographie.de      

Reisekosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden, anderenfalls werden sie spätestens sechs Monate nach Stellenbesetzung gemäß Bundesdatenschutzgesetz vernichtet.

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.08.2021