wiss. Volontär*in Bildung und Vermittlung

Kunstmuseum Villa Zanders

Bergisch Gladbach

Vielfalt. Verantwortung. Verwaltung

Zwischen Natur und Großstadtflair liegt die 111.000 Einwohner große Stadt Bergisch Gladbach.
Die Kommunalverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach besteht aus einem Team mit rund 1300 Mitarbeitenden und fungiert so als moderne Dienstleisterin für ihre Bürgerinnen und Bürger.

Die Stadt Bergisch Gladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Kunstmuseum Villa Zanders eine*n wissenschaftliche*n Volontär*in für den Bereich Bildung und Vermittlung in Vollzeit (39 Wochenstunden). Das Beschäftigungsverhältnis ist für die Dauer von zwei Jahren befristet. Die monatliche Vergütung beträgt im 1. Jahr ca. 1.913 € (brutto) und im 2. Jahr ca. 2.098 € (brutto).

Die Volontärsstelle wird gefördert durch „lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen“, ein Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Staatlichen Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz – sowie den Freundeskreis des Museums „Galerie+Schloss e.V.“.

Das Kunstmuseum Villa Zanders hat im Laufe seines 25-jährigen Bestehens eine Vielzahl von Angeboten in der museumspädagogischen Vermittlung realisiert und diesen Aufgabenbereich stetig erweitert. Seit 2013 engagiert sich das Museum als Bildungspartner NRW in Bildungspartnerschaften mit Schulen der Umgebung. Beispielsweise eröffnet das Kunstmuseum im Modellprojekt Kulturstrolche  Grundschüler*innen die Möglichkeit, sich mit der Kunstsammlung des Museums auseinanderzusetzen und ihre Arbeiten anschließend in einer Projektausstellung zu präsentieren. Um die Museumsbestände, welche neben Künstler*innen der Düsseldorfer Malerschule vor allem eine einzigartige Sammlung zur Kunst aus Papier umfasst, sowie die kontinuierlich durchgeführten Wechselausstellungen zur zeitgenössischen Kunst für weitere Personengruppen zu öffnen, Vermittlungsprogramme zu konzipieren sowie Beispiele zeitgenössischer Vermittlungspraxis an das Vermittlungsteam des Museums weiterzugeben, richtet das Kunstmuseum Villa Zanders im Rahmen von lab.Bode eine wissenschaftliche Volontärsstelle im Bereich Bildung und Vermittlung ein.

Das zweijährige Volontariat im Bereich Bildung und Vermittlung findet im Rahmen des bundesweiten Volontärsprogramms des „lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen“ statt. Fester Bestandteil des Volontariats ist die Teilnahme an einem umfangreichen Qualifizierungsprogramm in Berlin, eine zweiwöchige Hospitation im Bode-Museum sowie die Konzeption und Umsetzung eines Vermittlungsprojekts für Schülerinnen und Schüler im Museum.

  • Mitarbeit bei der Konzeption, Planung und Steuerung von Bildungsprojekten für verschiedene Nutzergruppen
  • Planung und Durchführung von Kooperationsprojekten mit Schulen
  • Mitarbeit an der Gesamtkonzeption Bildung und Vermittlung sowie an den strategischen Planungen zur Besucherorientierung im Museum
  • Führungen durch die Ausstellungen
  • Erstellung von Informationsbroschüren
  • Aktualisierung der Vermittlungsprogramme auf Homepage, Facebook, Museums-App
  • Erstellung von Newslettern

       Worauf kommt es uns an?

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kunstgeschichte, Kulturvermittlung, Kunst-, Museums- oder Kulturpädagogik (Magister, Master, Promotion)
  • Erste nachweisebare praktische Erfahrungen im Bereich der Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen (in Form von Praktika o.ä.)
  • Freude an der Vermittlung von Kunst und interkulturelle Kompetenz
  • erste Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil
  • Kenntnisse des Sammlungsschwerpunkts des Museums
  • Bereitschaft, an einem umfassenden Fort- und Ausbildungsprogramm in Berlin teilzunehmen
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • Bereitschaft zu kreativer und engagierter Mitarbeit in einem kleinen Team
  • Besitz kommunikativer Fähigkeiten, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
  • gute EDV-Kenntnisse und Fähigkeit der digitalen Bildbearbeitung sind von Vorteil

Was bieten wir Ihnen?

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, selbständig zu arbeiten
  • Durchführung einer Volontärsausbildung gemäß den Empfehlungen des Deutschen Museumsbundes

Die Bereitschaft abends und am Wochenende zu arbeiten wird vorausgesetzt.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Für weitere Informationen steht Ihnen die Leiterin des Kunstmuseums, Frau Dr. Petra Oelschlägel unter der Telefonnr. 02202 – 14 24 86 (p.oelschlaegel@stadt-gl.de) zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und eventuelle weitere Qualifikation) senden Sie bitte bis zum 31.07.2018 an:

Stadt Bergisch Gladbach

Der Bürgermeister

Fachbereich 1-11

Postfach 20 09 20

51439 Bergisch Gladbach

E-Mail: L.Sprenger@stadt-gl.de

Vorstellungskosten werden von der Stadt Bergisch Gladbach nicht erstattet.

Bitte beachten Sie im Falle einer elektronischen Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen, dass keine „zip-Dateien“ akzeptiert werden können.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.07.2018