wiss. Volontär/in Bereich Kunstgeschichte

Lindenau-Museum

Altenburg

Landratsamt Altenburger Land

Altenburg, 29. Januar 2018 Fachdienst Personal

Stellenausschreibung

Im Lindenau-Museum Altenburg (in Trägerschaft des Landkreises Altenburger Land) ist zum 1. April 2018, vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltes 2018 und der Bestätigung der Förderung durch den Freistaat Thüringen, eine Stelle als wissenschaftliche/r Volontär/in im Bereich Kunstgeschichte zu besetzen. Die Vollzeitstelle ist bis zum 31. März 2020 befristet. Wir bieten eine Vergütung in Höhe der Hälfte des Entgelts der Entgeltgruppe 13 TVöD.

Das Lindenau-Museum Altenburg ist ein Haus von nationalem Rang. Es geht auf eine Gründung des Astronomen, Politikers und Kunstmäzens Bernhard August von Lindenau (1779–1854) im Jahre 1848 zurück. Neben den berühmten 180 frühitalienischen Tafelbildern umfasst die Ursprungssammlung antike Keramik, Gipsabgüsse und eine Kunstbibliothek. Nach 1945 wurden die Sammlungen erheblich erweitert um Malerei, Grafik und Plastik des 20. Jahrhunderts mit einem Schwerpunkt in den 1920er Jahren. Zudem besitzt das Museum den weltweit größten Bestand an Werken von Gerhard Altenbourg (1926–1989). Teil des Museums ist eine ebenfalls 1848 gegründete Kunstschule, die auf den besonderen didaktischen Anspruch des Hauses verweist. Außerdem ist dem Museum die Stiftung Gerhard Altenbourg assoziiert, die den Nachlass und das ehemalige Wohnhaus des Künstlers betreut. Neben der Dauerausstellung präsentiert das Lindenau-Museum jährlich 6 bis 8 Sonderausstellungen.

Die Sammlung der Malerei vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart umfasst etwa 1000 Kunstwerke, die Grafische Sammlung etwa 50.000. Hinzu kommen etwa 150 Plastiken des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Lindenau-Museum wird in den kommenden Jahren umfassend saniert. Die Sammlungen werden anschließend neu präsentiert.

Die wesentlichsten Aufgaben dieser Stelle sind:

  • Mitarbeit bei der wissenschaftlichen Betreuung der Grafischen Sammlung und der Sammlung Gemälde/Plastik
  • Mitarbeit bei der Konzeption, Realisierung und Vermittlung der Sonderausstellungen
  • Mitarbeit bei der Neukonzeption des Museums
  • Wissenschaftliche Bearbeitung der Bestände
  • Vermittlungsarbeit
  • Es besteht die Möglichkeit, ein eigenes Ausstellungsprojekt eigen-verantwortlich zu konzipieren und durchzuführen.

Berufliche Qualifikation:

  • Ein möglichst mit Promotion abgeschlossenes Studium in den Fächern Kunstgeschichte bzw. Kunstwissenschaft mit einem Schwerpunkt 19. und/oder 20. Jahrhundert oder frühitalienische Malerei.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Selbständiges Arbeiten und hohes Engagement
  • Erste Erfahrungen im Museumsbereich und Freude an besucherorientierter Vermittlung
  • EDV-Kenntnisse
  • Sehr gute Sozialkompetenz
  • gute Englischkenntnisse werden erwartet, Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (vornehmlich Italienisch) sind wünschenswert
  • PKW-Führerschein wünschenswert

Allgemeine Informationen zum Lindenau-Museum Altenburg finden Sie unter www.lindenau-museum.de.

Sollten Sie für diese interessante Tätigkeit die erforderlichen Voraussetzungen mitbringen und Interesse haben, senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 25. Februar 2018 an das

Landratsamt Altenburger Land

Fachdienst Personal

Lindenaustraße 9

04600 Altenburg

E-Mail : personal@altenburgerland.de

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen vernichtet. Bei gewünschter Rücksendung der Unterlagen bitten wir um Beilage eines adressierten und frankierten Umschlages. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

 

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen unter der Telefonnummer 03447 / 586-350 zur Verfügung. Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den Direktor des Lindenau-Museums, Herrn Dr. Krischke (Tel.: 03447 / 89 55 43).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 25.02.2018