wiss. Volontär/in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sprengel Museum

Hannover

Die Landeshauptstadt Hannover sucht eine wissenschaftliche Volontärin/einen wissenschaftlichen Volontär für den Bereich Presse-und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Museum Hannover.

Das Sprengel Museum Hannover zählt mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Die Stelle bietet ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit hohem Planungs- und Organisationaufwand in einem kollegialen Team.

Die Stelle ist zum 01.Mai 2019 für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Es wird eine Vergütung in Höhe der Hälfte des Entgeltes der Entgeltgruppe 13, Stufe 1 TVöD gewährt.

Zu den Aufgaben gehört neben dem Verfassen von Pressetexten und der Beantwortung von Presseanfragen auch die Betreuung der Social Media des Sprengel Museum Hannover. Weiterhin ist die unterstützende Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen, die Kontaktpflege zu Journalistinnen und Journalisten und damit zusammenhängend die Pflege der einschlägigen Verteiler ein wichtiger Bestandteil des Aufgabenbereichs.

Vorrausetzung für die Stellenbesetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines Hochschulstudiums der Fachrichtung Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft und/oder des Bereiches Kommunikationswissenschaften sowie ein belegbares Interesse für die Kunst des 20. Jahrhunderts. Der Studienabschluss soll nicht länger als 3 Jahre zurückliegen. Erwartet werden eine Affinität zu Print- und Rundfunk-, insbesondere aber auch digitalen Medien sowie sehr gute EDV Kenntnisse (MS Office). Wünschenswert sind zudem Erfahrungen im journalistischen oder Museumsbereich.

Voraussetzungen sind weiterhin organisatorisches Geschick, eine schnelle Auffassungsgabe und ein gutes Verständnis für komplexe Zusammenhänge in Verbindung mit einer selbständigen und exakten Arbeitsweise. Kommunikationsfähigkeit sowie Belastbarkeit, Flexibilität und Einsatzfreude sollten ebenfalls besonders ausgeprägt sein.

Für inhaltliche Auskünfte steht Ihnen Frau Dr. Schwarz unter der Telefonnummer 168-43924 zur Verfügung, für verfahrenstechnische Frau Hagenah, Tel. 0511/168-46218.

Die Stadtverwaltung möchte neben dem Frauenanteil den Anteil der Beschäftigten mit interkultureller Kompetenz in diesem Aufgabengebiet bzw. in Positionen dieser Art in den nächsten Jahren erhöhen. Es werden daher insbesondere Frauen sowie Frauen und Männer mit Migrationshintergrund, die über die genannten Qualifikationen verfügen, ermuntert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Vorzüge der Landeshauptstadt Hannover als Arbeitgeberin finden Sie im Internet unter www.karriere-stadt-hannover.de .

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte online über das Bewerbungsportal www.stellenausschreibungen-hannover.de oder richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung (ohne Foto) unter Angabe der Kennziffer: 41.2-2018-02-DZ bis zum 20.12.2018 an OE 41.20.1 Personal.

Landeshauptstadt Hannover

Fachbereich Kultur

OE 41.20.1

Sprengel Museum Hannover

Personalstelle

Kurt-Schwitters-Platz

30169 Hannover

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 20.12.2018