Wiss. Volontärin/Volontär

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Marburg

Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte ist zum 01.11.2020 befristet auf 24 Monate die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Volontärin / Volontärs zu besetzen. Die monatliche Vergütung beträgt 50 % des Entgelts der Entgeltgruppe 13, Stufe 1 des Tarifvertrages des Landes Hessen. 

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte trägt an zwei Standorten zum kulturellen Angebot des Landes Hessens bei: im Kunstmuseum Marburg, wo der Schwerpunkt des aktuellen Volontariats angesiedelt ist, und im Museum für Kulturgeschichte im Landgrafenschloss. Nach einer denkmalgerechten Sanierung und Modernisierung wurde das Kunstmuseums im Herbst 2018 wiedereröffnet. 

Das 24-monatige Volontariat bietet Ihnen grundlegende Erfahrungen in allen wesentlichen Aufgabenfeldern eines Kunstmuseums. Dazu gehören in enger Zusammenarbeit mit dem Museumsteam Konzeption und Realisierung von Ausstellungen, kunsthistorische Recherche, das Verfassen von Ausstellungstexten sowie die Inventarisierung von Kunstwerken. Zudem wirken Sie mit in den Bereichen Bildung und Vermittlung, bei der Öffentlichkeitsarbeit, beim Ausstellungsaufbau sowie bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen. Im zweiten Jahr des Volontariats ist die Entwicklung und Realisierung eines eigenen Projektes möglich.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Kunstgeschichte (Master oder vergleichbar, Zeugnis nicht älter als zwei Jahre), nachweisbare erste praktische Erfahrungen im Museum oder mit Ausstellungen, eine überdurchschnittlich hohe schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie sprachliche Kreativität. Erforderlich sind, Interesse an Sammlungsgeschichte und Präsentationsformen, Organisations- und Kommunikationstalent, hohes Engagement sowie sicheres Auftreten. Von Vorteil ist ein wissenschaftlicher Schwerpunkt bei der Kunst des 20. und/oder des 21. Jahrhunderts. 

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen — die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Besetzung des Arbeitsplatzes in Teilzeit (§ 9 Abs.2 Satz 1 HGlG) sowie eine Reduzierung der Arbeitszeit sind grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGBIX (§2, Abs. 2,3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Wir bitten darum, die üblichen Bewerbungsunterlagen sowie zwei Arbeitsproben (Texte/Textauszüge) als Onlinebewerbung oder nur in Kopie einzureichen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet. 

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 28.08.2020 unter Angabe der Kennziffer ZE-0070-museum-vol-2020 an den Direktor des Museums für Kunst und Kulturgeschichte der Philipps-Universität Marburg, Biegenstr. 11, 35037 Marburg oder in einer PDF-Datei an museum@uni-marburg.de. 

Diese Ausschreibung entspricht den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

Sie finden den Leitfaden hier: https://www.museumsbund.de/publikationen/leitfadens-fuer-das-wissenschaftliche-volontariat-am-museum/.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 28.08.2020