wiss. Volontariat mit Schwerpunkt Bildung und Vermittlung

Berlinische Galerie

Berlin

Die Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Stiftung öffentlichen Rechts, bietet Bildungsprogramme zur ständigen Sammlung und zu Sonderausstellungen für ein breites Publikum. Neben dem Sammeln, Forschen und Bewahren zählt das Vermitteln zu den Kernaufgaben des Museums.

Die Berlinische Galerie hat zum 1. Oktober 2018 ein auf zwei Jahre befristetes Volontariat mit Schwerpunkt Bildung und Vermittlung in der Abteilung Kommunikation und Bildung zu besetzen.

Das Volontariat findet im Rahmen des bundesweiten Volontärsprogramms von lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen statt. Fester Bestandteil des Volontariats ist die Teilnahme an einem umfangreichen Qualifizierungsprogramm in Berlin, eine ca. zweiwöchige Hospitation im Bode-Museum sowie die Konzeption und Umsetzung eines Vermittlungsprojekts für Schüler*innen in der Berlinischen Galerie.

Darüber hinaus gehören zu Ihren Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Konzeption und Umsetzung von zielgruppenspezifischen Bildungsprogrammen wie z.B. Schulkooperationen, Projekte im Bereich der interkulturellen Bildung, Vermittlungsmedien für Familien, barrierefreie Maßnahmen, teilweise in Kooperation mit den Partnern Jugend im Museum e.V. und Museumsdienst Berlin
  • Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Kooperationsprojekten mit Schulen
  • Mitarbeit an der Gesamtkonzeption Bildung und Vermittlung
  • Unterstützung bei verschiedenen Kommunikationsmaßnahmen (Mailings, Newsletter, Ausbau zielgruppenspezifischer Bildungsverteiler, Pflege Website für den Bereich Bildung)
  • Mitarbeit bei redaktionellen Tätigkeiten (Lehrerbriefe, Newsletter, Website, Pressetexte, etc.)
  • Recherche von Fördermöglichkeiten im Bereich Bildung

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (MA) im Bereich Kulturvermittlung, Kunst-, Museums- oder Kulturpädagogik, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften, Kulturmanagement oder einem vergleichbaren Studiengang
  • erste nachweisbare praktische Erfahrungen im Bereich der Bildungs- und Vermittlungsarbeit (in Form von Praktika o.ä.)
  • Interesse an der Konzeption und organisatorischen Umsetzung von Bildungsprojekten
  • Interesse an diversitätssensibler Bildungsarbeit
  • erste Erfahrungen im Projektmanagement
  • Kenntnisse der Kunstgeschichte der Moderne und zeitgenössischer Kunst
  • Bereitschaft, an einem umfassenden Fort- und Ausbildungsprogramm teilzunehmen
  • Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen im Rahmen von Veranstaltungen an Wochenenden oder abends
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache und in englischer oder einer weiteren Fremdsprache

 

Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des Landes Berlin über die Beschäftigung und die Festsetzung nichttariflicher Entgelte für Volontäre (derzeit 50% von E 13 TV-L).

Die Volontärsstelle wird gefördert durch lab.Bode – Initiative zur Stärkung der Vermittlungsarbeit in Museen, ein Programm der Kulturstiftung des Bundes und der Staatlichen Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz.

Vollständige schriftliche Bewerbungsunterlagen erbitten wir bis zum 04.07.2018 an:

Berlinische Galerie, Personalservice
Stichwort: Volontariat Bildung
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin  oder als PDF per E-Mail an: personal@berlinischegalerie.de

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können nicht erstattet werden. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Informationen zum Datenschutz unter https://www.berlinischegalerie.de/metamenue/impressum/datenschutz/

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.07.2018