Wiss. Volontariat (m/w/d)

Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Frankfurt a.M.

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts, zu der die Museen für Kommunikation in Berlin, Frankfurt am Main und Nürnberg, Sammlungsdepots in Berlin und Heusenstamm sowie das Archiv für Philatelie in Bonn gehören.

Am Museum für Kommunikation in Frankfurt vergeben wir zum 1. Mai 2021 ein wissenschaftliches Volontariat (m/w/d).

Die Museumsstiftung Post und Telekommunikation ist Unterzeichnerin der Initiative „Vorbildliches Volontariat“ des Arbeitskreises Volontariat und orientiert sich bei der Ausbildung an den Empfehlungen des Deutschen Museumsbundes und der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder:

  • Kennenlernen der Museumsorganisation auf allen Gebieten
  • Vermittlung von Kenntnissen in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellungswesen, Sammlungen, Museumsmanagement sowie Personal-, Finanz- und Rechnungswesen
  • Umfassende Qualifizierung für die komplexen Aufgaben und Arbeitsgebiete in einem Museum mit der Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Tätigkeit – hier mit Schwerpunkt des Volontariats im Bereich Ausstellen und Vermitteln anhand einer großen stiftungsweiten Wechselausstellung zum Thema Klimakrise und Verhaltensänderungen

Wir bieten Ihnen eine Vergütung und Sozialleistungen gemäß des Tarifvertrags des Bundes TVöD (Bund), Entgeltgruppe E 13 ½ als Festgehalt.

Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbare Hochschulabschlüsse) einschlägiger Fachrichtung (Geschichte, Technikgeschichte, Medien-, Kultur- oder Kommunikationswissenschaft, Volkskunde oder Kunstgeschichte, ggfs. auch Naturwissenschaften oder Psychologie/Soziologie)

Voraussetzung sind erste Erfahrungen in einem Museum oder einer Kultureinrichtung mit Ausstellungen, mindestens ausgewiesen durch längere Praktika (zusammen mindestens drei Monate).

Erste Erfahrungen mit der Organisation und/oder Konzeption von Ausstellungen sowie Kenntnisse, wissenschaftliche Arbeiten oder anderweitige inhaltliche Bezüge zum Thema der geplanten Wechselausstellung sind erwünscht. Eine abgeschlossene Promotion ist keine Bedingung aber von Vorteil.

Ein sehr sicherer Umgang mit den Office-Programmen wird vorausgesetzt.

Erwartet werden die Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten sowie Organisations- und Teamfähigkeit.

Die Museumsstiftung fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Sie fordert daher Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen (§ 2 Sozialgesetzbuch IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Außerdem bieten wir Ihnen ein familienfreundliches Arbeitsumfeld durch flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten und Teilzeitmöglichkeiten

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Oertel (030 / 71 30 27 72) gern zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung bis zum 14. März 2021 an die:

Museumsstiftung Post und Telekommunikation
– Personal –
Leipziger Straße 16 in 10117 Berlin

E-Mail: bewerbung1@mspt.de

Online–Bewerbungen sind willkommen! Bitte achten Sie darauf, dass die gesamte Bewerbung nicht mehr als 4 MB Umfang hat, .zip – Anhänge können aus Sicherheitsgründen keine Berücksichtigung finden.

Sie wünschen Ihre Unterlagen in Papier bei Nichtberücksichtigung zurück? Bitte legen Sie einen frankierten Rückumschlag bei.

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns gespeichert. Es werden ausschließlich nur jene Daten erhoben, die im Zuge Ihrer Bewerbung notwendig sind. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden dabei beachtet. Nähere Informationen zum Datenschutz werden Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung übersandt. Sie können jederzeit Ihr Einverständnis zur Speicherung der Daten zurückziehen und die Löschung Ihrer Daten verlangen.

Diese Ausschreibung orientiert sich an den Empfehlungen im Leitfaden für ein wissenschaftliches Volontariat des Deutschen Museumsbundes.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 14.03.2021