Wiss. Volontariat (m/w/d)

Kunsthalle

Emden

Wissenschaftliches Volontariat (m/w/d)

Die Kunsthalle Emden – Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo ist eines der führenden Kunstmuseen Norddeutschlands. Das Museum geht auf die Gründung 1986 durch Henri Nannen – dem Gründer und langjährigen Herausgeber der Illustrierten Stern – zurück, der in seiner Heimatstadt Emden ein Haus für seine Kunstsammlung baute. Schwerpunkte dieser Sammlung sind der Expressionismus, die Neue Sachlichkeit, russische Glasnost-Kunst und Neue Wilde. Die Schenkung des Münchner Galeristen und Sammlers Otto van de Loo erweiterte die Sammlung 1997 substanziell um Kunst nach 1945, die Gruppe SPUR und CoBrA stehen hier im Zentrum. Das Haus zeigt jährlich drei bis vier Ausstellungen, die sich inhaltlich an der Sammlung oder den Sammlungsschwerpunkten der gestisch-expressiven und sachlichen Malerei orientieren. Die Abteilung kunst aktiv – bestehend aus Kunstvermittlung und Malschule –  wird regelmäßig ausgezeichnet und bildet innerhalb der deutschen Museumslandschaft eine herausragende Position.

Die Kunsthalle sucht zum 1. Januar 2020 oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Volontärin / einen wissenschaftlichen Volontär im kuratorischen Bereich

Voraussetzungen sind ein mit Master/Magister abgeschlossenes Hochschulstudium in Kunstgeschichte, Kunstwissenschaft oder einem vergleichbaren Studienfach sowie gute Kenntnisse und großes Interesse an der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. Darüber hinaus sollten Sie über hohe Belastbarkeit, überdurchschnittliches Engagement und Teamgeist verfügen, ferner fundierte Fremdsprachen- und EDV-Kenntnisse mitbringen. Erste Berufserfahrung im Kunstbetrieb, nachweislich durch Praktika oder Assistenzen, sind ebenfalls erwünscht.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, alle Aufgabengebiete der modernen Museumspraxis fundiert kennenzulernen, sich konzeptionell einzubringen und unter Anleitung eigenverantwortlich Projekte zu übernehmen. Ebenso besteht die Möglichkeit an Weiterbildungen und Fachtagungen teilzunehmen.

Zu den Aufgabengebieten zählen im Wesentlichen:

  • Ausstellung: Mitarbeit an der Organisation und Umsetzung von Ausstellungen und Sammlungspräsentationen, dazu zählen Rechercheaufgaben, Erstellen und Pflegen ausstellungsrelevanter Daten (Datenbank, Werklisten, Transportlisten etc.), Korrespondenz mit Leihgeber*innen, Textproduktion für Besucherinformation sowie Wandtexte und Audioguides, Zuarbeit bei Antragstellung für Fördermittel
  • Begleitprogramm: Konzeptionelle Mitgestaltung der Begleitprogramme, Durchführung von Führungen und Vorträgen
  • Katalog: Mitarbeit bei der Katalogkonzeption, Text- und Bildredaktion, Korrespondenz mit Autor*innen, eigenständiges Verfassen von Beiträgen
  • Sammlungspflege: Inventarisierung, Datenbankpflege, Bildaktenpflege
  • Schnittstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Aufbereitung von Texten und Zuarbeit für Faltblätter und Presseinformationen

Weitere Informationen über das Museum finden Sie unter www.kunsthalle-emden.de.

Die Stelle wird analog zu TVÖD (VKA) 13 (50%) vergütet und ist auf zwei Jahre befristet.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 04.10.2019 an den kaufmännischen Direktor der Kunsthalle Emden, Herrn Michael Kühn, Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden. Gerne auch per Mail an: bewerbung@kunsthalle-emden.de

Inhaltliche Fragen zum Volontariat richten Sie bitte an die Kuratorin, Frau Lisa Felicitas Mattheis: lisa.mattheis@kunsthalle-emden.de

Die Bewerbungsgespräche finden Ende Oktober 2019 statt.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 04.10.2019