Wissenschaftliche Assistenz und Direktoriumsassistenz (w/m/d)

Deutsches Schifffahrtsmuseum

Bremerhaven

Bewerbungsende: 11.12.2022

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für Maritime Geschichte (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz- Gemeinschaft. Das Ausstellungs- und Forschungs-programm stellt die Untersuchung maritimer Technologien und die Beziehung zwischen Mensch und Meer in den Fokus. Mit rund 100 Mitarbeitenden und Auszubildenden sowie ca. 8000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zählt es zu den größten maritimen Museen Europas.

Zur Verstärkung unseres dynamischen wissenschaftlichen Teams suchen wir zur Unter-stützung unserer wissenschaftlichen Arbeit ab dem 01.01.2023 (oder nächstmöglichem Termin) zunächst befristet bis zum 31.12.2024 (eine anschließende Entfristung wird angestrebt) eine

Wissenschaftliche Assistenz/Direktoriumsassistenz (w/m/d) (100% TV-L E 9b)

ODER

Direktoriumsassistenz und Wissenschaftliche Assistenz (w/m/d) (jeweils 50% TV-L E 9b)

Wir bieten ein innovatives Beschäftigungsfeld an der Schnittstelle zwischen Ausstellung und Forschung, Wissenschaft und Kommunikation. Neben der übergreifendenden Besetzung der Stelle mit einer Person in Vollzeit ist auch eine Besetzung in Teilzeit mit jeweils einer Person für die Direktoriumsassistenz und für die Wissenschaftliche Assistenz möglich. Die Stelle umfasst in Vollzeit 39,2 Std./Woche bzw. in Teilzeit je 19,6 Std./Woche.

Ihre Aufgaben

Büromanagement

  • eigenständige Beantwortung allgemeiner Anfragen
  • Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache
  • Aufbau und Pflege von Adressverteilern
  • Erledigung des Schriftverkehrs nach Vorlage
  • Textlektorat und –redaktion
  • Koordination von Terminen und Geschäftsreisen
  • Unterstützung bei der Verwaltung wissenschaftlicher Projekte und Projektanträge
  • Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Unterstützung beim Aufbau von Recherchedatenbanken
  • Protokollführung
  • Übernahme allgemeiner Verwaltungstätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Administration

Ihr Profil

  • Ausbildung zur Assistenz oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung
  • einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer Wissenschafts- oder Kultureinrichtung
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (verhandlungs- und lektoratssicher)
  • sehr gute Anwenderkenntnisse in den IT-Standardanwendungen (Word, Excel, PowerPoint)
  • selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • vertraulicher und verlässlicher Umgang mit diskreten/sensiblen Daten und Informationen
  • Verlässlichkeit, Loyalität und Diskretion
  • Koordinierungs- und Teamfähigkeit
  • verbindliches und gewandtes Auftreten

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen einen attraktiven Arbeitsplatz mit interessanten und vielfältigen Aufgaben. Neben den üblichen Leistungen, die mit denen des öffentlichen Dienstes vergleichbar sind, legen wir besonderen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Das Deutsche Schifffahrtsmuseum strebt in allen Bereichen nach Geschlechtergerechtigkeit und Chancengleichheit. Daher begrüßen wir alle qualifizierten Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Bewerbungen von Menschen mit Migrations-hintergrund werden ausdrücklich begrüßt. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Für weitere inhaltliche Auskünfte steht Ihnen

Prof. Dr. Sebastian Vehlken, Programmbereisleitung „Schiffe als Wissensspeicher“, Professur für Wissensprozesse und Digitale Medien

+49 471 482 07 65

vehlken@dsm.museum

gerne zur Verfügung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen unter der Kennziffer 20224 bis spätestens 11.12.2022 an:

Deutsches Schifffahrtsmuseum
Personalabteilung
Frau Herz
Hans-Scharoun-Platz 1
27568 Bremerhaven

personal@dsm.museum

Bitte reichen Sie nur Kopien ein, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden.

Bei Einsendung der Bewerbungsunterlagen per Email bitten wir um ein PDF-Dokument, das 5 MB nicht überschreitet. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Unterlagen bis zum Ablauf der Frist gem. § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 11.12.2022