wissenschaftliche Volontärin/wissenschaftlicher Volontär

Museumslandschaft Hessen Kassel

Kassel

Die Museumslandschaft Hessen Kassel besetzt ab dem 01.06.2019 für die Dauer von zwei Jahren die Stelle einer wissenschaftlichen Volontärin oder eines wissenschaftlichen Volontärs in der Gemälderestaurierung.

Die Museumslandschaft Hessen Kassel beherbergt eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen, welche mit ihrer über 500-jährigen Geschichte auf landgräflichen Besitz zurückgeht.

Das Volontariat wird im Bereich der Gemälderestaurierung angeboten, die sich um die Erhaltung von Gemälden vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart an verschiedenen Standorten der MHK kümmert. Zu den Hauptaufgaben gehören neben der Ausführung von wissenschaftlichen und kunsttechnologischen Untersuchungen und der Konzepterstellung die konservatorische und restauratorische Bearbeitung von Gemälden aus dem Bestand der Galerie Alte Meister.

Des Weiteren werden Erfahrungen in der konservatorischen Betreuung von Ausstellungsprojekten im Haus und Abläufe im Rahmen von Ausleihen sowie die Kurierbegleitung von Gemälden im In- und Ausland vermittelt.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Restaurierung im Fachbereich Gemälde. Erwartet werden gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office und Museumsdatenbanken sowie gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift. Der Führerschein Klasse B (alt Klasse 3) ist erforderlich.

Das Volontariat dient der Ausbildung nach Abschluss eines Fachstudiums und dem Erwerb museumsspezifischer Kenntnisse gemäß unserem Curriculum und den KMK-Richtlinien 1999. Das Volontariat in der Gemälderestaurierung bietet zusätzlich die Möglichkeit im Anschluss an das Studium fundierte praktische Erfahrungen im musealen Bereich zu sammeln und die fachliche Spezialisierung weiter voranzutreiben.

Während des Volontariats wird ein Entgelt in Höhe von 50 % des monatlichen Tabellenentgeltes (gem. § 15 Abs. 1 TV-H) aus der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 der TV-H in seiner jeweils gültigen Fassung gezahlt.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 29.03.2019 unter Angabe der jeweiligen Kennziffer 1537-05/19 an die Museumslandschaft Hessen Kassel, – Personalverwaltung –, Postfach 41 04 20, 34066 Kassel zu richten. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist, ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen mit Ablauf des 31.08.2019 vernichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 31.08.2019