Wissenschaftlichen Direktorin / Wissenschaftlichen Direktors (w/m/d)

Stiftung Historische Museen

Hamburg

Die Stiftung Historische Museen Hamburg vereinigt unter ihrem Dach das Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit sowie die jeweils  dazu gehörenden Außenstellen. Im Museum für Hamburgische Geschichte ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position der/des Wissenschaftlichen Direktorin / Wissenschaftlichen Direktors (w/m/d) neu zu besetzen. Der Aufgabenbereich umfasst die wissenschaftliche Leitung des Museums in enger Abstimmung mit dem Stiftungsvorstand, die Fortführung der groß angelegten konzeptionellen und baulichen Modernisierung, die Repräsentanz des Hauses national wie international, die Schärfung des Profils als herausragender Ort der Vermittlung der Hamburger Stadtgeschichte, die Entwicklung innovativer Ausstellungs- bzw. Vermittlungsformate, die programmatische Weiterentwicklung der musealen Angebote im Hinblick auf gesellschaftliche Diversität und Partizipation, den Ausbau und die Pflege der hervorragenden und umfangreichen Sammlungen sowie die organisatorische Leitung des Zentraldepots.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die initiierten Modernisierungsprozesse weiter entwickelt, neue Impulse für die Positionierung des Museums in der Stadtgesellschaft setzt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziel- und teamorientiert und den Grundsätzen eines integrativen und kommunikativen Führungsstils entsprechend leitet. Sie sollte deutliche Akzente im Programm, insbesondere auch im Hinblick auf Sonderausstellungen, setzen und  in kooperativer Weise mit den anderen Museen der Stiftung, dem Freundeskreis sowie dem Alleinvorstand der Stiftung zusammenarbeiten.

Wir setzen Erfahrungen in der Leitung eines größeren kulturhistorischen Museums sowie ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Geschichte oder in verwandten kultur- oder geisteswissenschaftlichen Disziplinen voraus. Wir erwarten fundierte Kenntnisse der Mittleren und Neueren Geschichte bis zur Gegenwart sowie der aktuellen Perspektiven im Bereich der museologischen und besucherorientierten Forschung. Erfahrungen in der Durchführung von großen musealen Bauvorhaben und Einblicke in die gegenwärtigen (post-) kolonialen und erinnerungspolitischen Diskurse sind von Vorteil.

Die Vergütung dieser Position erfolgt entsprechend der herausgehobenen Stellung im Rahmen eines außertariflichen Vertragsverhältnisses, das zunächst auf fünf Jahren befristet ist. Es erwartet Sie eine vielseitige Aufgabe mit großem Gestaltungsspielraum und Zukunftsperspektive in einem aufgeschlossenen, innovativen und kollegialen Umfeld.

Die Stiftung Historische Museen Hamburg fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen sowie Ihren Gehaltsvorstellung bis zum 15.08.2019 an:

Stiftung Historische Museen Hamburg, Vorstand, Holstenwall 24, 20355 Hamburg

Fragen zu der Ausschreibung und dem gesuchten Profil beantwortet der Verwaltungsdirektor der SHMH, Marc von Itter (vonitter@shmh.de).

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 15.08.2019