wiss. Mitarbeit (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Medien & Zeitzeugen (EG 13 TVöD)

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Bonn

Bewerbungsende: 09.10.2022

Die Häuser der Stiftung in Bonn, Berlin und Leipzig gehören zu den meistbesuchten Geschichtsmuseen in Deutschland. Für das Haus der Geschichte am Standort Bonn suchen wir ab sofort befristet bis 31.12.2025 eine engagierte und medienaffine Persönlichkeit zur

wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Medien & Zeitzeugen (EG 13 TVöD)

Kennziffer 27-22

Was erwartet Sie?

Die aktive Mitarbeit an der Erneuerung unserer Dauerausstellung mit Schwerpunkt auf der Entwicklung, Konzeption und Umsetzung von Medien und Zeitzeugeninhalten.

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:

Neue Medieninstallationen und Erzählformate

  • Konzeptionelle Erarbeitung und Umsetzung von innovativen, datenbasierten und besucherorientierten Medieninstallationen für die Ausstellungen der Stiftung
  • Entwicklung von medialen und digitalen Formaten gemäß moderner Seh- und Rezeptionsgewohnheiten durch Erschließung neuer Technologien

Zeitzeugen-Stimmen

  • Wissenschaftliche Betreuung, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Zeitzeugeninterviews für verschiedene Verwendungskontexte (Internet, Ausstellungen etc.)
  • Entwicklung von neuen Formaten zur Präsentation von Zeitzeugenstimmen in Ausstellungen sowie Unterstützung der Digitalisierung und Aufbereitung durch wissenschaftliche

Erschließung vorhandener Zeitzeugenbestände

Was sollten Sie mitbringen?

  • Ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Geschichtswissenschaften, Public History, Politikwissenschaften, Medienwissenschaften oder eines ähnlichen Studiengangs
  • Nachgewiesene Kenntnisse der Zeitgeschichte
  • Erfahrung im Umgang mit und in der Entwicklung von neuen medialen/ digitalen Formaten im Kulturbereich sowie eine grundsätzliche Technik- und Digitalaffinität
  • Eine einschlägige Promotion ist von Vorteil
  • Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Ausstellung oder Museum sind von Vorteil
  • Konzeptionelles Denken konnten Sie bereits unter Beweis stellen
  • Ausgeprägte Kommunikations- sowie Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine Tätigkeit mit vielfältigen Aufgaben in einem museumsaffinen Team
  • Ein familienfreundliches Umfeld mit flexibler Arbeitszeit und Möglichkeit zu mobiler Arbeit
  • Zusatzversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine gute Anbindung an den ÖPNV sowie Auto- und Fahrradstellplätze

Die Stelle kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Die Stiftung gewährleistet die berufliche

Gleichstellung von Männern und Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Menschen mit

Behinderung werden nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches – Neuntes Buch – bevorzugt

berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung (bevorzugt als PDF Format in nur einer Datei) bis zum 09.Oktober 2022 unter Angabe

der Kennziffer 27-22 sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail an:

bewerbung@hdg.de oder Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland,

Personalreferat, Willy-Brandt-Allee 14, 53113 Bonn.

Bewerbergespräche werden voraussichtlich in KW 45 geführt.

Für Rückfragen steht Ihnen Anke Löschhorn gerne unter 0228/ 9165-510 zur Verfügung.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 09.10.2022