wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Technisches Museum

Wien

Zur Unterstützung unseres Teams PRODUKTIONSTECHNIK UND WERKSTOFFE in der Abteilung SAMMLUNGEN suchen wir eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in mit einem Beschäftigungsausmaß von 40 Wochenstunden: Begeisterung für die historischen Sammlungen des Technischen Museums Wien ist für die ausgeschriebene Position unabdingbar. Der zeitliche Schwerpunkt des Sammlungsbereichs „Produktionstechnik und Werkstoffe“ liegt im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Zu ihm gehören u.a. das k.k. Fabriksproduktenkabinett, die umfangreiche Warenkunde-Sammlung, bedeutende Kollektionen an Biedermeier-Gläsern oder an frühen Kunststoffen. Aktuelle Erweiterungen betreffen gegenwärtige Werkstoff-Innovationen. Die Bestände sind grundsätzlich nach Materialien gegliedert: Naturmaterialien, Holz, Metall, Textilien, Papier, Glas und Keramik, Chemische Produktion und Kunststoffe. Die Sammlung bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für neue Ansätze einer multidisziplinären Material- und Werkstoff-Forschung. In Zusammenarbeit mit anderen Museen, Universitäten, außeruniversitären Instituten und mit österreichischen Produktionsbetrieben soll die Forschungsarbeit intensiviert werden. In diesem Sinne suchen wir Verstärkung für unser Team.

Das Aufgabengebiet

  • wissenschaftliche Erschließung und inhaltliche Aktualisierung der Sammlung
  • objektbezogene Forschung, Dokumentation in der Objekt-Datenbank, wissenschaftliche Publikationen, Recherche und Beantwortung von wissenschaftlichen Anfragen
  • Konzeption, Einreichung und Umsetzung von Forschungsförderungsprojekten
  • kuratorische Mitarbeit bei Ausstellungen und im geplanten Material-Lab
  • inhaltliche Zusammenarbeit mit fachrelevanten Netzwerken, Unternehmen und Sponsoren

Ihr Profil

  • akademischer Abschluss eines kulturhistorischen, technischen, naturwissen-schaftlichen oder künstlerisch-wissenschaftlichen Studiums, Promotion erwünscht
  • aktives Interesse an aktuellen Fragen der Materialforschung in Industrie, Design und angewandter Kunst sowie an Diskursen zu Materialität/Immaterialität und Materialsemantik in Geschichte und Gegenwart
  • grundlegendes Fachwissen zu Glas, Holz, Keramik, Kunststoff, Metall und Textil, nachweisbare Spezialisierung in den Feldern Kunststoff und/oder Textil erwünscht
  • Erfahrung in der objektbezogenen Forschung, methodische Grundkenntnisse zum sensiblen Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten oder die Bereitschaft sich darin einzuarbeiten
  • Fähigkeit zur Entwicklung von (kuratorischen) Narrativen und der Vermittlung von Inhalten
  • ausgezeichnete Deutsch- sowie sehr gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Erfahrung in der Museumsarbeit erwünscht

Unser Angebot

  • Einbindung in ein engagiertes Tea
  • Entwicklung neuer Sammlungsperspektiven für das Technische Museum Wien
  • die Arbeit mit einer äußerst vielfältigen Sammlung
  • Vollzeit-Angestelltendienstverhältnis (vorerst auf ein Jahr befristet, Option auf unbefristete Verlängerung)
  • Je nach Qualifizierung und Berufserfahrung wird ein Brutto-Jahresgehalt von 35.000 EUR (14x monatl. 2.500 EUR brutto) geboten.

Ihre Bewerbung enthält

  • (bitte die Maximalangaben unbedingt zu berücksichtigen):
  •  Lebenslauf, max. 2 Seiten
  • Projekt- und Publikationsliste, max. 2 Seiten
  • Eine Objektbeschreibung zu einem der folgenden Objekte (max. 2.000 Zeichen mit Leerzeichen):

Inv.-Nr. 97322 (Wellplatte),

Inv.-Nr. 100600 (Sicherheitsanzug) oder

Inv.-Nr. 100149 (Badeanzug)

Link zur Objektdatenbank: http://www.technischesmuseum.at/online-sammlung/site/default.aspx

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 16. Juni 2019 unter https://www.myveeta.com/apply/TMW-B6WLU bzw. https://www.technischesmuseum.at/jobs.

Entsprechend qualifizierte Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Aus Anlass der Bewerbung entstehende Kosten können nicht übernommen werden. Für etwaige inhaltliche Nachfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Martina Griesser-Stermscheg, Sammlungsleitung: martina.griesser@tmw.at.

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 16.06.2019