Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in bzw. Juniorkurator*in (m/w/d) für das Afrika-Referat

Linden-Museum Stuttgart

Stuttgart

Bewerbungsende: 06.11.2022

// english version below

 

Das Linden-Museum Stuttgart – Staatliches Museum für Völkerkunde – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Juniorkurator*in für das Afrika-Referat in Vollzeit (100%). Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet und die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die/Der Juniorkurator*in unterstützt die Afrika-Referentin bei der Vertretung des Sammlungsbereichs in wissenschaftlichen und organisatorischen Fragen. Dazu gehören u.a. die weitere Erforschung der Afrika-Sammlungen sowie die Initiierung und Durchführung von Kooperationen mit externen Partner*innen.

Die zu betreuenden Sammlungen umfassen etwa 40.000 Objekte mit inhaltlichen Schwerpunkten unter anderem in Kamerun, Kongo und Tansania.

Ihre Aufgaben im Einzelnen

  • Erschließung, Erforschung und Dokumentation der Afrika-Sammlungen sowie deren Kontexte
  • Erfassung der Sammlung und von Forschungsergebnissen in der Datenbank IMDAS sowie der „Sammlung Digital“
  • Betreuung und Weiterentwicklung der Dauerausstellung sowie gegebenenfalls Erarbeitung von Ausstellungskonzepten für Sonderausstellungen
  • Entwicklung und Durchführung von partizipativen Projekten mit verschiedenen Kooperationspartner*innen (z.B. Kulturinstitutionen, Herkunftsgesellschaften, Stadtgesellschaft)
  • Bearbeitung von Anfragen zur Sammlung (z.B. von Presse; Besucher*innen; Leihnehmer/geber*innen)
  • Betreuung von externen Forschungsprojekten (z.B. Dissertationen; Gastwissenschaftler*innen)
  • Entwicklung und Ausbau von Netzwerken zu Universitäten, Interessenverbänden und Vereinen
  • Auseinandersetzung mit der aktuellen Forschungsliteratur sowie der Auswahl und Katalogisierung der sammlungsbereichsbezogenen Literatur in der Bibliothek
  • Publikationen zu den Sammlungen (z.B. Artikel und Katalogbeiträge; digitale Formate)
  • Vorbereitung und Durchführung von Führungen, Vorträgen und Lehrveranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit allen weiteren Museumsabteilungen (z.B. Restaurierung, Vermittlung, Öffentlichkeitsarbeit)

Ihr Profil

Ausbildung, Berufserfahrung und Fachkenntnisse:

  • Abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Magister oder Master) in Ethnologie mit Afrika-Schwerpunkt oder einer verwandten Disziplin
  • Vorausgesetzt werden erste Erfahrungen in den oben beschriebenen Aufgabengebieten (z.B. Kuratieren von Ausstellungen; Sammlungsarbeit; Kooperationsprojekte), idealerweise im musealen Kontext
  • Sehr gute Kenntnisse der aktuellen Diskurse in ethnologischen Museen bzw. allgemein im Museumssektor

Eigenschaften und Fähigkeiten:

  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, Freude an der Teamarbeit, Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gute Kenntnisse in Englisch; Deutschkenntnisse von Vorteil

Das bieten wir

  • Möglichkeit zur Weiterentwicklung Ihrer bereits vorhandenen Erfahrungen und Kenntnisse in der Museumsarbeit
  • Große Gestaltungsmöglichkeiten im eigenen Arbeitsbereich
  • Flexible Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitzeitmodells
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Zuschuss zu Zeitkarten für den öffentlichen Nahverkehr durch das Land Baden-Württemberg (JobTicket BW)
  • Vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen vorzugweise in digitaler Form (eine pdf-Datei mit max. 5 MB) bis spätestens 6. November 2022 an personal@lindenmuseum.de.

Die Anschrift für postalische Bewerbungen ist: Vorstand des Linden-Museums, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Briefumschlag beigelegt ist.

Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich am 15. November 2022 im Linden-Museum stattfinden.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen (ausgenommen der Zeitraum vom 14.-30. Oktober 2022) die Afrika-Referentin, Frau Dr. Fiona Siegenthaler, unter siegenthaler@lindenmuseum.de, gerne zur Verfügung. Bei organisatorischen Fragen rund um die Stelle wenden Sie sich bitte an personal@lindenmuseum.de.

Weitere Informationen zum Linden-Museum finden Sie unter www.lindenmuseum.de.

Hinweis zum Datenschutz:

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) können Sie unter Tel. 0711-2022-421 erfragen.

 

// english version

 

Junior Curator (f/m/d) for the Africa department

The Linden-Museum Stuttgart – Staatliches Museum für Völkerkunde – is looking for a full-time (100%) junior curator at the next possible date. The position is limited to two years and will be graded in pay group 13 of the current collective agreement for the Federal States in Germany (TV-L).

The junior curator supports the senior curator in representing the Africa department in scientific and organizational matters. This includes, among other things, the further research of the Africa collections as well as the initiation and implementation of cooperations with external partners.

The collections to be looked after comprise about 40,000 objects with a focus on Cameroon, Congo and Tanzania, among others.

Your tasks in detail

  • Exploration, research and documentation of the Africa collections and their contexts
  • Documentation of the collections and of research results in the IMDAS database as well as in the „Sammlung Digital“ (online collection)
  • Attending to and further developing the permanent exhibition and, if needed, developing exhibition concepts for special exhibitions
  • Development and implementation of participatory projects with different cooperation partners (e.g. cultural institutions, source communities, urban society)
  • Processing of requests related to the collection (e.g. press; visitors; lenders/borrowers of museum objects)
  • Attending to external research projects (e.g. dissertations; visiting researchers)
  • Development and expansion of networks with universities, associations and other stakeholders
  • Engagement with current research literature including selection and cataloging of department-related literature for the library
  • Publications related to the collections (e.g. articles and catalog contributions; digital formats)
  • Preparation and implementation of lectures and courses as well as guided tours in our exhibitions
  • Cooperation with all other museum departments (e.g. conservation, education, public relations)

Your profile

Education, work experience and expertise:

  • Completed university degree (master or equivalent) in cultural anthropology or a related discipline with Africa focus
  • First experiences in the tasks described above (e.g. curating exhibitions; collection work; cooperation projects), ideally in the museum context
  • Very good knowledge of current discourses relating to ethnographic museums and to the museum sector in general

Your strengths and skills:

  • Very good communication skills, ability to work in a team, assertiveness, perseverance, reliability, ability to work under pressure, structured way of working
  • Very good knowledge of English; German language skills are an advantage

What we offer

  • Opportunity to further develop your experience and knowledge in the work of museums
  • Great scope of action in the own work area
  • Flexible working hours within a flextime model
  • Possibility of mobile work
  • Subsidy for season tickets for public transportation (JobTicket BW)
  • Capital-forming benefits

We value diversity and therefore welcome all applications – regardless of gender, nationality, ethnic and social origin, religion/belief, disability, age, sexual orientation and identity. Severely disabled applicants (m/f/d) will be given preferential consideration in the event of equal suitability.

Please send your application documents preferably in digital form (one PDF file with max. 5 MB) to personal@lindenmuseum.de by November 6th, 2022 at the latest. The address for postal applications is: Board of directors of the Linden-Museum, Hegelplatz 1, 70174 Stuttgart. Please note that application documents will only be returned if a sufficiently stamped and addressed envelope is enclosed.

Interviews are planned to be held at the Linden-Museum on November 15th, 2022.

If you have any questions about the job advertisement, please do not hesitate to contact (except the period from October 14th-30th, 2022), the senior curator of the Africa department, Ms Dr. Fiona Siegenthaler, via siegenthaler@lindenmuseum.de. For organizational questions related to the position, please contact personal@lindenmuseum.de.

For further information about the Linden-Museum, please visit www.lindenmuseum.de.

Note on data protection:

For information on the processing of personal data in accordance with Article 13 of the General Data Protection Regulation (DS-GVO), please call +49 (0)711-2022-421

 

Achtung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen direkt an die Einrichtung, die die Stelle ausschreibt, und nicht an den Deutschen Museumsbund. Wenn in der Ausschreibung keine E-Mail-Adresse angegeben ist, sind Online-Bewerbungen nicht erwünscht. Vielen Dank!

Bewerbungsende: 06.11.2022